Erfolgreiche Premiere des 1. Hürdenabends beim TV Unna

1034

Leichtathletik: Am Mittwoch, 21. Mai, veranstaltete der TV Unna zum ersten Mal einen Hürdenabend. Da auch das Wetter optimal mitspielte, war dies für alle Beteiligten eine rundum gelungene und erfolgreiche Veranstaltung. Knapp 100 Teilnehmer gingen über die Kurzhürdenstrecken bis 110m, aber auch über die 300m bzw. 400m Langhürdenstrecke, die selten im Wettkampf angeboten werden, in den verschiedensten Altersklassen an den Start.

Besonders Athleten im Jugend- und Erwachsenenbereich haben es sich nicht nehmen lassen nach Unna zu kommen. So zeigten sich vor allem die 100m Hürdenläufe qualitativ hochwertig. Hier war die schnellste Teilnehmerin Lisa Röderer vom SuS Olfen, die in der Altersklasse U20 an den Start ging. Sie verpasste mit 14,85 Sekunden nur knapp ihre Saisonbestleistung, was auch gleichzeitig ihre Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften bedeutete. Platz eins bei den Frauen belegte Annika Michaelis vom TV Wattenscheid. Ihr Ziel in Unna war es, mit persönlicher Bestleistung die Norm für die Deutschen Juniorenmeisterschaften zu erreichen. In 15,08  Sekunden gelang ihr eine deutliche Verbesserung ihrer Bestzeit, blieb damit aber knapp unter der Norm von 14,90 Sekunden.

Schnellster Läufer über die 110m Hürden war der für den VfL Kamen startende Niels Lehnert. In guten 15,50 Sekunden gelang ihm eine Saisonbestleistung. Auf Platz zwei und drei folgten Nils Flamang in 16,97 Sekundens und Tim Schlotmann in 18,12 Sekunden (beide TV Unna).

Stark besetzt waren die Starterfelder bei den Mädchen U16 und U14. Die Älteren liefen über die 80m-Distanz. Hier siegte Lisa Mahler vom SuS Olfen in 13,38 Sekunden, dicht gefolgt von Vereinskameradin Sherin Köller (13,43 s.) vor Lena Schardt vom TSV Hagen (13,66 s.). Bei den Jüngeren müssen Hürden auf 60m überquert werden, wofür Siegerin Romy Gottschalk vom TSV Hagen 10,57 Sekunden benötigte. Auch ihr folgte eine Vereinskameradin, Annalena Struck, knapp in 10,60 Sekunden. Dritte wurde Lilly Holtze von austragenden TV Unna in neuer persönlicher Bestzeit von 10,68 Sekunden.

Auch das Teilnehmerfeld der 300m- und 400m-Hürdenläufe konnte sich qualitativ sehen lassen. Schnellster über 300m Hürden in der Altersklasse M15 war Simon Dabrowski vom SC Union 08 Lüdinghausen. Er freute sich besonders über seine persönliche Bestzeit von 44,09  Sekunden, die ihn garantiert deutlich an die Spitze der aktuellen westfälischen Bestenliste bringen dürfte. Gabriel Heineke vom ASV Senden erreichte in 45,17 Sekunden Platz zwei gefolgt von Sebastian Niehues (SC Union 08 Lüdinghausen) in 47,74 Sekunden auf Rang drei.

Der schnellste Teilnehmer über die 400m Hürden, Tim Friedewald (SG Eintracht Ergste), lief die Strecke in 55,94 Sekunden. Er ist der momentan Führende in der westfälischen Bestenliste in der Männer-Hauptklasse. Felix Witte (Jugend U20) erreichte nur kurz darauf das Ziel und gewann mit guten 57,36 Sekunden seine Altersklasse.

Besonders viel Spaß hatten die jüngsten Teilnehmer in den Altersklassen U10 und U12. Hier bestand die Möglichkeit in den Hürdenlauf reinzuschnuppern und sich über eine Distanz von 30m bzw. 50m über Bananenkartons zu testen. Den 30m-Hindenislauf der weiblichen Kinder U10 (8-9 Jahre) gewannen in 6,0 Sekunden  zeitgleich Nina Wich und Hannah Rauscher (TV Unna) gefolgt von Jana Neuhaus (Rot Weiß Unna) auf Platz in 6,5 Sekunden. Bei den männlichen Kinder U10 erreichte Sandro Kämper (Rot Weiß Unna) zusammen mit Nouri Friese (VfL Fröndenberg) den 1. Platz in 6,2 Sekunden, gefolgt von Ben Lukas Funke und Lion Kaspereit in 6,6  Sekunden auf Platz drei (beide TV Unna).

Auch bei den Kindern U12 war das Feld im 50m-Hindernislauf gut besucht. Bei den Mädchen gewann Lilian Jacobi vom VfL Kamen in 9,0 Sekunden vor Tabea Wesenberg (Rot Weiß Unna) und Nike Friese (VfL Fröndenberg). Den Sieg bei den Jungen ließ sich Felix Wirtz vom TV Unna in 9,0 Sekunden nicht nehmen. Auf Platz zwei folgten Moritz Kamphausen (ebenfalls TV Unna) und Benjamin Struwe (Rot Weiß Unna).

Nach dieser gelungenen Premiere sind sich die Veranstalter sicher, den Hürdenabend zu einer neuen Unnaer Leichtathletik-Tradition werden zu lassen.

Bild: Auf dem Weg zu erstklassigen Zeiten: Die Mädchen der U14 Altersgruppe.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.