Ein Tennisball für Alle

373

Tennis: Der Westfälische Tennis-Verband e. V. (WTV) wird ab dem 1. Januar 2018 ein neues Ballkonzept für alle Meisterschaftsspiele und Turniere umsetzen. In allen Alters- und Leistungsklassen – von der Jugend bis hin zu den Senioren – wird dann mit ein und demselben Ball aufgeschlagen, dem WTV Tour.

Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Tennis-Point GmbH, dem größten Anbieter für Tennis-Equipment in Deutschland, hat der WTV ein innovatives Ballkonzept entwickelt, welches für die vielen Tennisspieler in Westfalen ein sehr attraktives Preis-Leistungspaket bei gleichzeitig hoher Qualität sicherstellt. Der neue offizielle Spielball des Westfälischen Tennis-Verbandes, der wettbewerbsübergreifend in allen Meisterschaftsspielen und Turnieren zum Einsatz kommen wird, stammt vom weltweiten Marktführer Wilson. Er wird für die unverbindliche Preisempfehlung von 10,99 Euro erhältlich sein. Dadurch können sich alle Tennisspieler des WTV auf einen qualitativ sehr hochwertigen Ball freuen, der natürlich „ITF approved“ ist.

„Mit unserem neuen Verbandsballkonzept können wir einen einheitlichen Ball zu fairen Konditionen anbieten, von dem sowohl die Tennisspielerinnen und –spieler als auch die Vereine profitieren“, freut sich Robert Hampe, Präsident des WTV. „Um auch zukünftig die Verbandseinnahmen zu sichern und somit auch die Beiträge für unsere Mitgliedsvereine stabil zu halten, haben wir bereits seit Monaten an einem Modell vom Jahre 2018 an gearbeitet. Natürlich immer mit dem Hauptaugenmerk auf eine hervorragende Qualität des Balles und einem möglichst geringen Preis pro Balldose“, ergänzt Rolf Hüttermann (Vize-Präsident Finanzen).

Auf dem Verbandstag am 18. Februar 2017 in Kamen wird das Konzept den Mitgliedern des Verbandes im Detail vorgestellt.

Vorheriger ArtikelRekordbeteiligung bei der 16. Indiaca-Nacht
Nächster ArtikelFußball-Notizen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.