Ehrung für erfolgreiche Leichtathleten des SuS Oberaden

549

Leichtathletik: Für besondere Leistungen werden Sportler der Stadt Bergkamen besonders geehrt. So wurden insgesamt 25 erwachsene Leichtathleten für Erfolge und Leistungen des Vorjahres zur Ehrung vorgeschlagen.

Sechs von ihnen konnten in einer Feierstunde direkt durch den Bürgermeister geehrt werden, die restlichen erhielten im Römerbergstadion ihre verdiente Auszeichnung.Mit entsprechenden Worten ehrte Abteilungsvorsitzender Joachim Felgenhauer unter Beifall vieler anwesender SuS‘ler folgende Sportler:: Dorothee Arendsee, Christiane Bernt, Martin Delbrügge, Günter Ebeling, Jürgen Eichert, Christine Hildebrand, Wilhelm Holtsträter, Reiner Kosche, Michel Krieg, Georg Lazowski, Heiko Mechnig, Claudia-Sabine Olschewski, Irene Rautenberg, Christian Rohowski, Dustin Scholz, Hans-Peter Schwarz, Werner Silz, Hans Wagner,.

Oberadener Senioren-Hallengruppe lernt Stiftskirche in Cappenberg kennen

Traditionell „feierten“ Senioren und Seniorinnen der Dienstag-Hallengruppe des SuS Oberaden den Abschluss der winterlichen Hallensaison. Nachdem in den Vorjahren Wissenswertes über die Nachbarschaft in Unna, Heeren, Werne, Methler und zuletzt im Bergbaumuseum in Oberaden gewonnen wurde, stand in diesem Jahr der Besuch der Stiftskirche in Cappenberg auf dem Programm. Prämonstratenser-Pater Altfried begeisterte mit interessanten Ausführungen und gab der 23-köpfigen Gruppe bisher unbekannte Einblicke in die westfälische, deutsche und speziell in die Schloss-, Kloster- und Kirchengeschichte rund um das adelige Anwesen in Cappenberg. Mit großem Interesse wurden aber auch die Erklärungen über die wertvollen Kircheneinbauten und -schätze aufgenommen. Der vom Sportwart des SuS Oberaden organisierte Abend fand einen gemütlichen Abschluss bei gemeinsamen Essen und Getränken.

Georg Lazowski beim Rotterdam-Marathon

Marathon-Weltenbummler Georg Lazowski (M65) vom SuS Oberaden startete in diesem Jahr im niederländischen Rotterdam. Bei angenehmen Temperaturen, die allerdings teilweise bis auf 20° stiegen, beendete er die 42,195km lange überwiegend ebene Strecke nach 3:39:37 Stunden, die in der M60-Wertung Rang 23 (von 209) unter insgesamt über 8000 Läufern bedeutete.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.