Dortmunder „Virtueller K11-Charity Lauf“ – Fußballer und Leichtathleten laufen für den guten Zweck

252

Fußball: Nach den Feiertagen und dem Jahreswechsel möchte der Kreisvorstand Dortmund (FLVW-Kreis 11) Fußballern und Leichtathleten die Möglichkeit bieten, beim „Virtuellen K11-Charity Lauf“ etwas für seine eigene körperliche Fitness zu tun und dabei gleichzeitig vier gemeinnützige Organisationen aus Dortmund zu unterstützen.

Der Ablauf ist ganz einfach: Jede Teilnehmerin / jeder Teilnehmer läuft eine beliebige Strecke und meldet diese anschließend mit der Kilometerzahl auf der Homepage des Kreises (FLVW-Dortmund.de/Spendenlauf) an. 50 Cent pro gelaufenem Kilometer fließen dann dem guten Zweck zu. Hierfür überweist jeder den Betrag einfach an das auf der Homepage angegebene Konto. Anschließend will der Kreis Dortmund jeden Einsatz belohnen und den laufstärksten Verein, den laufstärksten Schiedsrichter und den laufstärksten Einzelsportler prämieren.

Wann kann ich laufen?

Bis zum 17. Januar 2021 hat jeder die Chance, Kilometer zu sammeln und damit die wohltätigen Zwecke zu unterstützen. Jede Läuferin und jeder Läufer kann im vorgegebenen Zeitraum überall möglichst viele Kilometer zurücklegen. Dabei muss auf jeden Fall die Corona-Schutzverordnung beachtet werden. Das heißt, man darf nur allein oder zu zweit laufen.

Wer kann teilnehmen?

Alle Dortmunder Sportler, von den G-Junioren bis zu den Senioren, von den Amateuren bis zu den Profis können am „K11-Charity Lauf“ teilnehmen. Aber auch alle weiteren Vereinsmitglieder von Eltern über Trainer und Vorständen können sich für den guten Zweck die Laufschuhe schnüren. Voraussetzung ist die Zugehörigkeit zum FLVW.

An wen geht meine finanzielle Unterstützung?

Der Kreisvorstand Dortmund hat sich für vier gemeinnützige Organisationen aus Dortmund entschieden:

  • den allgemeinen Kinder- und Jugendhospizdienst „Löwenzahn“
  • den Elterntreff für Tumor- und Leukämieerkrankte Kinder e.V.
  • die Initiative „Gasthaus statt Bank“
  • „Sleep In“ für obdachlose Mädchen und Jungen

Mitlaufen lohnt sich!

Die drei Schiedsrichter mit den besten Einzelleistungen erhalten Gutscheine von FLVW-Partner Teamsport Philipp in Höhe von 100 Euro, 75 Euro und 50 Euro.

Die drei besten Einzelleistungen der Fußballer und Leichtathleten werden mit Gutscheinen in gleicher Höhe belohnt.

Bildzeile: Bis zum 17. Januar 2021 besteht die Chance, beim Dortmunder  „Virtuellen K11-Charity Lauf“ mitzumachen und damit die wohltätigen Zwecke zu unterstützen/ Foto FLVW

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.