Doppelsieg – Julia Ritter mit Kugel und Diskus in Halle nicht zu schlagen

304

Leichtathletik: Julia Ritter wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherte sich zwei Titel bei den inoffiziellen deutschen U23Meisterschaften in Halle. Im Kugelstoßen siegte sie mit 17.45 m. Ihre Siegerweite im Diskuswerfen betrug 57.64.

Im Kugelstoßen wurde es richtig eng: Julia führte bis zum 6. Durchgang mit 17.30m. Dann kam Yerni Ogumlye, die DM-Dritte von Braunschweig, stieß die 4kgKugel so weit wie noch nie – 17.36m. Aber Julia kannte dieses Gefühl schon von der EM in Grosetto, als die Holländerin gleiches schaffte. Die Oberadenerin schnappte sich die Kugel, stieß und zog mit 17.45 m an Ogumlye vorbei. Das war der Sieg im leichten Dauerregen von Halle.

Auch im Diskuswurf war die 22Jährige nicht zu schlagen, warf zwei Meter weiter als in Braunschweig und siegte klar mit 57.64. Doppelsieg also in Halle.

Nächstes Wochenende startet Julia Ritter zum Saisonabschluss in Thum/Erzgebirge. Dort trifft sie auf die diesjährig weltbeste Portugisin. Dann geht es in den wohlverdienten Urlaub. Ende September lauft die Olympia-Vorbereitung für die Oberadenerin an.

Bildzeile: Julia Ritter stand bei der Siegerehrung im Kugelstoßen in Halle ganz oben auf dem Siegertreppchen. Ebenso im Diskuswerfen / Foto privat.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.