Doppelschlag kurz vor der Pause bringen RWU-Damen auf die Verliererstraße

438

Fußball, Frauen-Bezirksliga: Rot-Weiß Unna – Westfalia Hagen 1:3 (0:2). Im Duell der Tabellennachbarn musste sich RW Unna im heimischen ETS Stadion Süd den Gästen aus Hagen 1:3 geschlagen geben. Es war die fünfte Saison-Niederlage für die Mannschaft von Spielertrainerin Anna Koepe, was derzeit Tabellenplatz fünf bedeutet.

Nach einem eher ruhigen Spielverlauf in den ersten 45 Minuten kamen die Gäste kurz vor der Halbzeit mit einem Doppelschlag zur 2:0-Führung. Vorausgegangen waren individuelle Fehler in der RWU-Abwehr. Linda Tümmler konnte mit ihrem 25. Saisontreffer zwar auf 1:2 verkürzen, aber schon vier Minuten später musste sich ihre Schwester Melissa im RWU-Tor zum dritten Mal geschlagen geben. Eine ärgerliche Heim-Niederlage, denn die größeren Spielanteile hatte Unna zu verbuchen. Ein Manko: Die Mannschaft konnte sich zu wenig Torchancen erarbeiten.

In den nächsten beiden Begegnungen bis zur Winterpause geht es gegen Eintracht Grumme und den Wambeler SV.

RWU:
M. Tümmler, Pothmann, A. Koepe, Grohmann, Steinig, L. Tümmler, Ebeling (456. Emmerich), Zygnunt, Heußner, Wagebach, Loos (1. Büngener).
Tore: 0:1 (42.), 0:2 (44.), 1:2 (54.) L. Tümmler, 1:3 (58.).

Bildzeile: Linda Tümmler gelang gegen Hagen nur der Ehrentreffer für RW Unna.

Vorheriger ArtikelPersonell gebeutelte BSV-Damen verabschieden sich mit einem 3:3 in die Winterpause
Nächster ArtikelKaiserauer Nachwuchs mit zwei Unentschieden

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.