Doppelschlag in der Schlussphase kostet Westfalia mögliches Remis

607

Fußball-Oberliga: SV Rödinghausen – Westfalia Rhynern 3:1 (1:0). Bis in die Schlussphase hinein durfte Rhynern uf einen Zähler hoffen. Doch mit einem Doppelschlag in Unterzahl (84., 87.) rückte der künftige Regionalligist noch alles klar. Westfalia-Trainer Björn Mehnert: „Der Sieg der Rödinghausener ist verdient.“ In der 36. Minute köpfte  Torjäger Knappmann das 1:0. Das 1:1 resultierte aus einem Strafstoß, als Bengsch unfair gestoppt wurde – Wurst verwandelte sicher.  In der 84. Minute wurden die dezimierten Gastgeber für ihr stetes Bemühen belohnt: Krause machte das 2:1 und zwei Minuten später besorgte Schneck den Endstand.  Der Torschütze sah nach einem Foul an Schmidt in der Nachspielzeit Gelb-Rot.
Westfalia Rhynern:  Klemmer, Krellmann (88. Rieker), Schmidt, Bengsch, Maier (85. Cabut), Apolinarski, Bechtold, Rödel, Wurst, Bu. Yavuz (79. Seludko), Wiese.
Tore: 1:0 (36.), 1:1 (62.) Wurst Strafst0ß, 2:1 (84.), 3:1 (86.).

Westfalia  bastelt an guten Voraussetzungen für die kommende Spielzeit

Mit David Schmidt hat eine der langjährigen Säulen in der Defensive ebenso für die kommende Saison zugesagt wie Philipp Hanke. Der Stürmer wechselt vom Westfalenligisten BV Brambauer an den Papenloh. „Ich beobachte ihn schon seit längerem. Er ist ein junger, entwicklungsfähiger Spieler, der sehr viel Torgefahr ausstrahlt“, sagt Rhynerns Trainer Björn Mehnert über den 21-Jährigen der in dieser Saison bereits 16 Mal traf. Bevor es am 8. Juni gegen den SC Roland Beckum zum Saisonfinale antritt, steht am 5. Juni um 19 Uhr noch eine sehr attraktive Testbegegnung auf dem Programm. Ab 19 Uhr gastiert die Deutsche Fußballnationalmannschaft der Polizei im Rahmen der Sportwerbewoche in Rhynern. Die Polizisten bereiten sich auf die Europameisterschaft Ende Juni in der tschechischen Metropole Prag vor. Der Kader ist gespickt mit zahlreichen Regionalliga- und Oberliga-Spielern aus ganz Deutschland. Aus Hamm gehört der Spielertrainer des TuS Wiescherhöfen, Steven Degelmann, zum Kreis der Deutschen Fußballnationalmannschaft der Polizei.

Bild: Traf per Strafstoß zum 1:^1 – Kapitän Dustin Wurst

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.