Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Dominik Dupke kehrt zu Westfalia Wethmar zurück
Dominik Dupke kehrt zu Westfalia Wethmar zurück

Dominik Dupke kehrt zu Westfalia Wethmar zurück

Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Fußball: Der TuS Westfalia Wethmar hat kurz nach Beginn der Winterpause ein echtes Highlight gesetzt und verzeichnet einen ganz besonderen Neuzugang: Dominik Dupke kehrt nach knapp zweieinhalb Jahren zu seinem Heimatverein zurück und wird den Bezirksligisten zur Rückrunde verstärken.

Die Vorfreude ist riesengroß am Cappenberger See. „Das ist einfach klasse, dass Dominik wieder für uns am Ball sein wird“, sagt der Sportliche Leiter Rolf Nehling. „Nachdem er im Sommer 2016 den Verein verlassen hatte, habe ich weiterhin immer einen guten Draht zu ihm gehabt. Ich bin froh, dass wir ihn jetzt wieder für uns gewinnen konnten.“

„Dede“, wie der zentrale Mittelfeld-Allrounder von allen nur genannt wird, zog es damals zum Verbandsligisten Holzwickeder SC und wechselte in diesem Sommer zum Landesligisten SV Sodingen. Aus beruflichen Gründen konnte er zuletzt nicht regelmäßig trainieren, sodass er am Spieltag nicht immer zum Zug kam. Als die Westfalia dann den Kontakt aufnahm und die Möglichkeit eines Wechsels auslotete, ging alles ganz schnell.

Mit Dominik Dupke kehrt ein echtes Eigengewächs zum TuS Westfalia Wethmar zurück: Bereits bei den Minikickern schnürte der 22-Jährige die Schuhe für die Grün-Weißen, durchlief dann alle Jugendmannschaften, um vor zweieinhalb Jahren einen Tapetenwechsel vorzunehmen. Nun ist er zurück an alter Wirkungsstätte. „Dieser Transfer wird auch unsere treuen Fans und Zuschauer sicherlich freuen. Ich hoffe, dass Dominik mit seinem großen Talent und seinen gesammelten Erfahrungen eine Führungsrolle übernehmen und mithelfen wird, das Team in die richtige Richtung zu bringen“, sagt Nehling, der sich bei seinen Vorstandskollegen Heinz-Werner Krause und Stephan Polplatz für deren Bemühungen und letztlich die Realisierung des Transfers bedankte.

Bild: Dominik Dupke (li.), hier noch im Trikot des Holzwickeder SC, kehrt zu Westfalias Wethmar zurück.

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.