DM-Medaille hauchdünn verpasst – Alex Katsigiannis belohnt sich für starke Trainingsleistungen

348
Leichtathletik: Nach dem erfolgreichen Triple im Kugelstoßen, Hochsprung und über 400m bei den Westfälischen Seniorenmeisterschaften Ende September startete Alexandros Katsigiannis (TuRa Bergkamen) bei den Deutschen Leichtathletik Meisterschaften in der Altersklasse M40.
Qualifiziert hatte er sich über die 400m-Distanz und war dort als Sechster gelistet. In zwei Zeitendläufen am vergangenen Samstag im Sportpark im hessischen Baunatal konnte er seinen Lauf in 55,91 Sekunden siegreich gestalten, musste sich jedoch im Kampf um die Bronzemedaille um 4/100 Sekunden geschlagen geben.
Katsigiannis zeigte sich mit der Leistung dennoch sehr zufrieden, weil er seine Zeit von vor zwei Wochen um mehr als eine Sekunde steigerte. „Im kommenden Jahr ist ein Podestplatz das Ziel und es wäre schön, mit der Bergkamener Trainingsgruppe, die gespickt ist mit ehemaligen Sportlern aus dem Bergkamener Raum, auch in der 4×400 Meter Staffel anzutreten,“ hat der ehemalige Handballer weiterhin sportliche Ziele anvisiert.
Bildzeile: Alex Katsigiannis wurde DM-Vierter auf der Stadionrunde in Baunatal

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.