Dieses Mal soll ein guter Saisonstart her für die SG Massen

948

Fußball: Na ja, das Wort Meisterschaft wollte Ralf Dreier, im vierten Jahr Trainer beim A-Kreisligisten SG Massen, nicht mehr so forsch wie im Vorfeld in den Mund nehmen. Vielmehr formuliert er jetzt sein Saisonziel mit „oben mitspielen“. Das trauen viele Experten der SGM zu, das traut auch „Ralli“ seiner Mannschaft zu. Dafür sieht er seine Truppe aufgestellt. „Bei uns gab es ja auch keine großen Veränderungen.“ Einzig Nils Martello ist zum SSV Mühlhausen gegangen. Von dort kehrte Daniel Pilzecker zurück. Und der zweite Neue ist im Grunde genommen gar kein Neuer – Björn Duve, schon als A-Junior mit Spielanteilen in der Kreisliga-Elf, ist jetzt „richtiger“ Senior. Punktuelle Verstärkungen.

„Wir müssen uns daher auch nicht neu finden“, geht der Massener Coach die Saisonvorbereitung an. Klar, Grundlagentraining, Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit gehören zum Programm, vier Wochen lang. Zum Schluss die Feinabstimmung, aber das Team ist eingespielt. Man kennt sich zu genüge, will aber noch weiter zusammen wachsen und das Potenzial noch weiter ausschöpfen. Vor allem, ein guter Start soll her. Das war im Vorjahr nicht der Fall und kostete wohl auch die Meisterschaft. Die Punkte, die man am Anfang hat liegen lassen, die fehlten am Ende. In diesem neuen Spieljahr soll sofort Gas gegeben werden. „Dann wird man sehen, was heraus kommt.“ Neben den Trainingseinheiten wird natürlich auch gespielt. So stehen einig Testspiele auf dem Programm. Sonntag geht es los gegen Brackel 61, dann zum Landesligisten SV Herbern, wo Dreier mehrere Jahre tätig war. Neuasseln ist ein weiterer Testgegner und Ende Juli bestreitet man das Turnier beim Werner SC. Am 2. August stellte sich Bezirksliga-Aufsteiger SVE Heessen im Kreispokal in den Weg. Dreier: „Zu diesem Zeitpunkt werden wir sehen wo wir stehen.“

Konkurrenten im Kampf um die Meisterschaft sind nach  Einschätzung des Massener Trainers der Holzwickeder SC II, Westfalia Wethmar  und auch mit Aufsteiger RW Unna müsse man rechnen.

Bild: (vli.) Björn Duve, Betreuer Björn Moneke, Trainer Ralf Dreier und Daniel Pilzecker.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.