Die zweite deutliche Niederlage in Folge für Rhynern

515

Fußball-Regionalliga: SV Westfalia Rhynern – 1. FC Köln U23 0:4 (0:2). Drei Tage nach dem 0:7 Debakel gegen Borussia Mönchengladbach II verlor die Westfalia auch gegen die Reserve des Kölner Bundesligisten deutlich mit 0:4 (0:1). Es waren zwei sehr deutliche Niederlagen nach zuletzt vielversprechenden Auftritten. Zum wahrscheinlich rettenden 15. Tabellenplatz beträgt der Abstand nunmhr zehn Punkte.

Bereits nach sechs Minuten lag Rhynern 0:1 hinten und wiederum kurz vor der Pause kassierte man das zweite Gegentor. Köln-Stürmer Prokoph traf danach noch zwei weitere Male. Die Gastgeber kamen lediglich zu Halbchancen und beschwor kaum Torgefahr für den Gegner herauf.

Rhynern: Hahnemann, Wiese, Polk, Cieslak, Nicolai, Beilfuß, Tekiela (83. Mertin), Buschening, Gambino (56. Hönicke), J. Kleine, L. Kleine (88. Mehovic).
Tore: 0:1 (6.) Prokoph, 0:2 (45.), 0:3 (60.) Propkoph, 0:4 (67.) Prokoph.

Wie berichtet wechselt Hakan Sezer vom SSV Mühlhausen-Uelzen zu Westfalia Rhynern. Zudem wird Leon Müsse, Top-Torjäger der Rhynerner Bezirksliga-Reserve, in den Kader der Ersten aufrücken. Der (Noch)Regionalligist will für die kommende Saison ein junges, neues, junges Team aufbauen und doch schlagkräft dastehen.

Vorheriger ArtikelRSV Unna lädt am Sonntag zur 39. Hellweg-Tour ein
Nächster ArtikelFußball-Kreisliga A: Mannschaft des Tages

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.