Die „Westfälischen“ im Unnaer Kurpark haben begonnen

660

Tennis: Seit Montag laufen die 80. Westfälischen Tennis-Meisterschaften beim Ausrichter TC Unna „Grün-Weiß“. Über 300 Teilnehmer/innen werden wieder auf der Anlage im Kurpark erwartet. Es gibt mehr Meldungen bei den Damen (48) und Herren (52) als im Vorjahr. Die ersten Qualifikationsrunden sind bereits gespielt.

Franziska König (TSV Westfalia Westernkappeln), auf Rang 28 der DTB-Rangliste notiert, ist bei den Damen an Nummer eins gesetzt. Die Morderger-Zwillinge (TC Kamen-Methler) stehen bereits  im Hauptfeld. Claudia Kardys (TC GW Unna) hat eine Wildcard für das Hauptfeld bekommen. Ihre Clubkameradin Stefanie Ziegler konnte sich über die Qualifikationsrunde für das Hauptfeld einspielen. 

Bei den Herren nimmt die Top-Position Lennard Zynga (Blau-Weiß Halle/DTB 48) ein. Zum Kreis der Favoriten gehören der Kamener Daniel Masur (an Nr. 2 gesetzt) sowie Marvin Netuschil aus Hamm (DTB 52), der an Nummer drei gesetzt ist, und Vorjahressieger Christopher Koderisch (DTB 60) von BW Halle. Chancen für das Erreichen des Hauptfeldes haben vom Unnaer Ausrichter Rickmer Meya, Manuel Alves, Thorsten Lengenfeld und Benedikt Ludvik.

Vom TC Unna 02 „Grün-Weiß“ hat Herbert Köhnemann (Bild) bei den Herren 60 die nächste Runde erreicht. Ausgeschieden sind dagegen Horst Prill und Dr. Dirk Prünte. Am Mittwoch greifen von GW Unna Annette Ludwig (Damen 40), Nicole Brocke (Damen 40), Uta Kaiser (Damen 55), Sabine Lietz (Damen 60) und Michael Ludvik (Herren 50) in das Turniergeschehen ein.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.