Die Personallage beim SSV wird immer dramatischer

448

Fußball-Landesliga. Der SSV Mühlhausen-Uelzen schießt keine Tore und das Verletztenpech nimmt (fast) dramatische Züge an. Nach Kenan Özkan verlängerte jetzt auch Sebastian Held (im Bild rechts) die ohnehin schon lange Ausfallliste. Er muss dringend operiert werden. Und auch Olli Nink war nach einem Autounfall außer Gefecht. Selbst SSV-Ehrenpräsident Franz Kampmann, der ja schon viel bei „seinem“ Verein erlebt hat, ist ratlos. „In all den Jahren hat es so viele Verletzungen auf einmal nicht gegeben.“

Und Besserung ist nicht in Sicht. Dennis Tost, der nach seinem Schlüsselbeinbruch schon wieder trainierte, fällt jetzt mit einer Mandelentzündung aus. Insgesamt fehlen aus dem ursprünglichen 20iger Kader ein Dutzend Spieler. Und Pascal Krahn, Sascha Wenz wie auch Dustin Kumor sind nach ihrer langen Pause auch noch nicht hundertprozentig fit. „Ich muss mit den Leuten auskommen, die spielen und trainieren“, ist das für Trainer Hartmut Sinnigen alles andere als erfreulich. Das Training kann er auch nicht richtig durchziehen, weil wie beispielsweise am Dienstag Kicker fehlen, die zum BVB-Spiel gegen Malaga fahren. Zwangsläufig muss er die drei A-Junioren, Nowak und die Wycisk-Zwillinge, mit in den Kader nehmen und sie sogar spielen lassen. Aus der Reserve, die ebenfalls dünn bestückt ist, kann Sinnigen keine Spieler hoch nehmen. „Es ist fatal“, klagt der Coach, „eine schwere Zeit.“.

Dann kommt auch noch die Sturmmisere dazu. „Wir haben in den letzten vier Spielen kein Tor mehr geschossen“, zeigt der SSV-Coach auch auf, wo es hapert. Ob Kloeter, Hutmacher, Seidler und Rentsch, um nur einige zu nennen, sie treffen das gegnerische Tor nicht. Chancen waren auch zuletzt in Höntrop da. Sonntag kommt Tabellennachbar Stockum ins Mühlbachstadion. Sinnigen: „Da muss endlich was kommen, egal wie.“ Am 24. April bestreitet der SSV das Nachholspiel bei Arminia Marten. Am 17. April, 18.30 Uhr, steht das Halbfinale im Kreispokal gegen die SpVg. Holzwickede auf dem Programm.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.