Die LG Hamm-Kamen-Holzwickede ist Geschichte

709

Leichtathletik: Fünf Jahre Leichtathletik-Gemeinschaft Hamm-Kamen-Holzwickede. Die Geschichte ist beendet. Seit dem 1. Januar 2017 gibt es die die LG nicht mehr – sie wurde zum 31. Dezember einvernehmlich aufgelöst.

Im Jahr 2011 hatten der VfL Kamen, TG Holzwickede und die drei Hammer Vereine  OSC 01, TuS 59 und Hammer SC ein gemeinsames Startrecht beschlossen  Stärker und größer wollte man werden, im personell nicht so sprießenden Nachwuchsbereich Staffeln besser besetzen. Das funktionierte anfänglich, wurde aber von Jahr zu Jahr problematischer. Die Clubs drifteten auseinander. In Hamm lag der Schwerpunkt auf der Langstrecke, beim VfL Kamen bevorzugte man eher die Kurzstrecken. Trainiert wurde kaum gemeinsam, vor allem den weiten Fahrten geschuldet. Mehr und mehr setzte sich die Erkennnis durch, die LG zu beenden. Das Führungsduo, hier Bärbel Westermann (VfL) und dort Dieter Büter (OSC), sah Handlungsbedarf und kündigte jetzt die LG auf. Der VfL und die TG Holzwickede sind raus, fortan gibt es nur noch die  Leichtathletik-Gemeinschaft Hamm (LGH).

Vorheriger ArtikelEhemaliger Erstliga-Schiedsrichter aus Syrien pfeift jetzt im Kreis Unna/Hamm
Nächster ArtikelTurnierreigen beim Wintercup des BSV Heeren geht weiter

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.