Die ersten Punkte für die Bärinnen

550

Eishockey, Frauen-Bundesliga: Die ersten Punkte für die Bärinnen in dieser Saison. Im Penaltyschießen setzte man sich 3:2 am Samstag gegen Berlin durch. Am Sonntag dann die Ernüchterung, denn man musste sich 1:4 geschlagen geben. Beide Spiele fanden ohne Zuschauer in der Beta Finanz Eissportarena in Hamm statt. Zudem musste der ECB wie berichtet auf Trainerin Claudia Weltermann (Quarantäne) verzichten. Ebenso auf fünf Stammspielerinnen (Lea Badura, Sarah Scholl, Julia Kohberg, Linda Topfmeier und Michelle Lübbert). Erstmals im Einsatz waren die Neuzugänge aus Hannover Tina Sellmann (Evers), Nina Hemmes (Gal), Pia und Lyn Szawlowski sowie Linda Rummel).

EC Bergkamen – Eisbären Juniors Berlin 3:2 (1:0, 0:1, 1:1) SO
2:2 hieß es am Samstag in der ersten Begegnung nach den regulären 60 Minuten. Das Penaltyschießen musste demnach entscheiden. Den finalen Penalty erzielte Alena Hahn, während Torfrau Pia Surke alle drei Penalties von Berlin parieren konnte. Der erste Sieg in dieser Saison.
Tore: 1:0 (12.) Hummel, 1:1 (31.) Geelhaar, 1:2  (51.) Keryluk, 2:2 (56.) L. Szawlowski, 3:2 (65.) Hahn.
ECB: Körber, Surke; Irmsch, Sellmann, Becker, L. Szawlowski, Leveringhaus, Blase, P. Szawlowski, Mensch, Gruchot, Küsters, Hahn, Graeve, Hummel, M. Irmsch, Hemmes.

EC Bergkamen – Eisbären Juniors Berlin 1:4 (0:1,1:1, 0:2).
In der zweiten Begegnung am Sonntag lief es bei der neu aufgestellten Bergkamener Mannschaft erstaunlicherweise spielerisch besser. So jedenfalls urteilte Nationalspielerin Rebecca Orendorz (Graeve), dennoch hieß es am Ende 1:4. Eigentlich 1:3, denn beim vierten Gegentreffer hatte der ECB seine Torfrau vom Eis genommen. „Unser Manko waren nach Schüssen drei, vier Rebounds, die wir nicht nutzen konnten“, so Orendorz weiter. Zudem waren Abstimmungsprobleme unübersehbar. „Von daher mache ich der Mannschaft keinen Vorwurf, wir müssen uns erst zusammenfinden“, so das Fazit von Ilona Pollmer, der ECB-Vorsitzenden.
Tore: 0:1 (17.) Amort, 1:1 (32.) Hummel, 1:2 (33.) Nikisch, 1:3 (54.) Keryluk, 1:4 (60.) Nix.
ECB: Körber, Surke; Irmsch, Sellmann, Becker, L. Szawlowski, Leveringhaus, Blase, P. Szawlowski, Mensch, Gruchot, Küsters, Hahn, Graeve, Hummel, M. Irmsch, Hemmes.

Am kommenden Wochenende stehen für die Bärinnen die nächsten Begegnungen, heim und auswärts, gegen Köln auf dem Spielplan. „Da muss wieder was Zählbares für uns herausspringen“, die Erwartungshaltung der ECB-Vorsitzenden Ilona Pollmer. Dann steht Trainerin Claudia Weltermann wieder an der Bande.

Bildzeile: Bergkamens Torfrau Pia Surke glänzte im ersten Spiel gegen Berlin und parierte drei Penalty.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.