Der „zweite Aydeniz“ beim TSC Kamen – neue Reservetrainer

889

Fußball: Jetzt gibt es den „zweiten Aydeniz“ beim TSC Kamen. Nach Torhüter Yasin Aydeniz (18) aus dem eigenen Nachwuchs wechselt Defensivspieler Furkan Aydeniz (24) von der SpVg Bönen an die Kamener Gutenbergstraße. Mehmet Alcan und Adem Karakaş trainieren fortan die 2. Mannschaft

Um die Qualitäten in der Verteidigung aufzubessern, hat der TSC Kamen vom Nachbarn Bönen den nächsten Transfer getätigt. Mit Furkan Aydeniz bekommt die Mannschaft Stabilität in der Defensive. Gelernt hat er in der Jugend bei VfK Nordbögge, Rot-Weiß Unna und SpVg Bönen, worauf er bei den Senioren der IG Bönen seine Qualitäten zeigen konnte. Zuletzt spielte er wieder bei der SpVg Bönen. Von dort wechselt er nun zur ersten Mannschaft des TSC, die aller Wahrscheinlichkeit nach fortan in der Bezirksliga um Punkte spielt (wir berichteten). Die Position von Furkan Aydeniz blieb immer in der Innenverteidigung, da er durchgehend Leistung auf dieser Position zeigte.

Bild: Furkan Aydeniz verstärkt die Defensive des TSC Kamen.

Der „zweite Aydeniz“ unter den TSC-Transfers besitzt viele Stärken, die sich vorwiegend in der Defensive zeigen. Auch kann er sich mit ins Aufbauspiel einschalten und strahlt eine Sicherheit beim Passspiel eines zentralen Mittelfeldspielers aus.

Nachdem die Brüder Nail und Nadir Kocapinar sowie Seref Karahan, bisher Trainerteam der Zweiten, wie berichtet das Traineramt bei der Ersten ausüben werden, hat der TSC Mehmet Alcan und Adem Karakaş mit den Traineraufgaben bei der Zweiten betraut. Die Zweite soll in der neuen Saison als Aufsteiger in der Kreisliga A antreten.

Bildzeile: Mehmet Alcan und Adem Karakaş trainieren die 2. Mannschaft des TSC Kamen / Fotos TSC.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.