Der KSB Unna e.V. unterstützt Vereine mit Sportangeboten für adipöse Kinder

770

Allgemein: Die Anzahl der übergewichtigen Kinder in Deutschland steigt stetig. Zurückzuführen ist das Auftreten von Adipositas bei jungen Menschen meist auf falsche Ernährung sowie mangelnde Bewegungszeiten. Die Folgen für die betroffenen Kinder sind weitreichend: Geringes Selbstbewusstsein, soziale Ausgrenzung, Mobbing, ernstzunehmende Erkrankungen etc. Dabei sind die Auswirkungen in der Regel nicht nur temporär, sondern begleiten die Personen noch weit über die Kindheit hinaus – wenn nicht sogar ein Leben lang.

Um diese Langzeitfolgen zu verhindern bzw. zu minimieren ist es wichtig, dass den Kindern neben einer gesunden Ernährungsweise Spaß und Freunde an Bewegung vermittelt wird und sie an eine aktive Freizeitgestaltung herangeführt werden. Einfach ist dies allerdings nicht: Für die meisten fettleibigen Kinder stellt Sport ein Horrorszenario dar. Es beginnt zumeist in der Umkleidekabine. Kinder schämen sich für ihre überschüssigen Pfunde, werden gehänselt oder ausgelacht. Beim eigentlichen Sportangebot ist es zudem schwierig, wenn gar unmöglich mit anderen Kindern mitzuhalten. Werden Teams gewählt, sind sie in der Regel die letzten, die aufgerufen werden. Manchmal sogar gefolgt von einem „Oh man, mit dem haben wir doch keine Chance“. Kein Wunder also, dass diese jungen Menschen für den Sport keine Begeisterung entwickeln und sie damit nur schlechte Erfahrungen, Frustrationen und Angstgefühle verbinden. Sportgruppen, in denen

Auch der KSB Unna e.V. ist sich dem Ernst der Lage von adipösen jungen Menschen bewusst und hat sich aus diesem Grund zum Ziel gemacht Vereinsmaßnahmen, die sich speziell an übergewichtige Kinder richten, mit insgesamt 2.500 Euro zu unterstützen. Die Zuschusshöhe pro Verein wird vom KSB Unna e.V. vor allem davon abhängig gemacht, wie viele Vereine sich um diese Gelder bewerben und wie erfolgsversprechend die Maßnahmen klingen.

Vereine die im Jahr 2015 Aktivitäten für diese Zielgruppe umsetzten möchten können sich ab sofort bis zum 15. Oktober.2015 beim KreisSportBund Unna e.V. durch Einreichung eines formlosen Antrags für eine finanzielle Förderung bewerben. Aus dem Antrag sollten folgende Punkte hervorgehen: Vereinsname, Ansprechpartner, Kontaktangaben, Grund für die Maßnahme, Zielvorstellung, Vermarktungsaktivitäten, Realisierung der Umsetzung, Höhe der geplanten Kosten, die Dauer und die Häufigkeit der Trainingsaktivitäten sowie die Anzahl der teilnehmenden Kinder. Für weitere Informationen steht Stefanie Hellmann unter der Telefonnumer 02303-2512017 zur Verfügung.

Vorheriger ArtikelFranzi Koch und Jon Knolle am Wochenende erfolgreich
Nächster ArtikelSuS’ler erleben beim Vivawest-Start laufend das Ruhrgebiet

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.