Der „dreifache“ Ibrahima Camara führt den SSV auf die Siegerstraße

365

Fußball-Bezirksliga: SSV Mühlhausen-Uelzen – TuS Westfalia Wethmar 4:2 (2:2). Dritter Sieg für den SSV und der Sprung auf Tabellenplatz zwei. Allerdings mussten die Johannes-Mannen einiges an Arbeit verrichten, um am Ende als Sieger den Platz verlassen zu können. Dabei half maßgeblich Ibrahima Camara mit drei Toren mit.

Trotz der warmen Temperaturen entwickelte sich im Mühlbachstadion ein intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen, in denen die Gastgeber gegen starke Wethmarer immer präsent waren. Dennoch konnten sie das frühe 0:1 nicht verhindern, was sie nicht aus der Bahn warf. Der SSV antwortete in Person von Ibrahima Camara – er machte nicht nur den 1:1-Ausgleich, sondern traf noch zwei weitere Mal zum 2:1 und 3:2. Die guten Aktionen krönte zum Schluss noch Kevin Weiß mit dem vierten Ttreffer.

SSV-Trainer Rene Johannes: Wethmar war der erwartet schwere Gegner und hat sehr diszipliniert gespielt. Ein langer Ball rutschte durch und wir lagen 0:1 hinten. Wir haben aber ruhig und geduldig weiter gespielt. Nach der Pause waren wir vor allem präsent. Jeder unserer Spieler zeigte vollen Einsatz und wir haben am Ende verdient gewonnen. Wir konnten es uns sogar noch erlauben, einen Elfer zu verschießen.

SSV: Keil, Mayka, Simon, Camara, J. Pfeffer, Hoffmann, Braun, Pfaff (46. Deifuß), Akdeniz (73. Prothmann), Schröder (60. Moussa), Weiß.
Westfalia: Flo Fischer, Jankort, Osterkemper, Wagner (46. Schöpf), Wehner, Fre. Fischer (70. Markowski), Jansen (62. Ablas), Kücükyagci (75. Mark), Voß, Strecker, Osterholz.
Tore: 0:1 (8.) Osterkemper, 1:1 (34.) Camara, 2:1 (39.) Camara, 2:2 (45.) Osterkemper, 3:2 (69.) Camara, 4:2 (78.) Weiß.
Bes. Vork.: SSV vergibt Strafstoß (68.).

Bildzeile: Mühlhausens Philipp Hoffmann (re.) im Zweikampf mit einem Gegenspieler von Wethmar.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.