Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

Denis Schmitz: Sportförderpreis gut angelegt

Denis Schmitz: Sportförderpreis gut angelegt

Behindertensport: Denis Schmitz gehörte im November letzten Jahres bei der Unnaer Sportlerehrung in der Stadthalle zu den drei Empfängern des Sportförderpreises in Höhe von 500 Euro.  Unter anderem wurde der Unnaer, der für den RGS-Bönen startet, auch für seine Goldmedaille über 1500 Meter bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Behinderten geehrt. Die Geldprämie  konnte er gut gebrauchen, da er ja schon auf seinen neuen Rennrollstuhl gewartet hat. Jetzt konnte er ihn endlich in Empfang nehmen. 

Wie Denis jetzt erst per Post erfahren hat, wurde die Zeit aus diesem Lauf als Europarekord innerhalb seiner Schadensklasse T33 anerkannt. Vor zwei Wochen kam ein unscheinbarer Umschlag des Deutschen Rollstuhlverbandes ins Haus geschneit mit einer Anerkennungsurkunde des IPC. Den Sportförderpreis hat Denis auch erhalten, weil er im Team“ Rio ruft“ seit zwei Jahren Mitglied ist. Rio ruft!“ ist ein Projekt des Deutschen Rollstuhlverbandes e.V. zur Nachwuchsförderung im Fachbereich Leichtathletik. Bei dem jungen Team handelt es sich um leistungsorientierte Nachwuchssportler des Verbandes, die ihr Training unter ein ehrgeiziges Motto gestellt haben: die Paralympics in Rio de Janeiro 2016. Trainiert wird das Team von Hein­rich „Heini“ Köberle und Gudrun Köberle. Die beiden Nachwuchs-Trainer der Verbände DRS und DBS haben das Projekt „Rio ruft!“ im Jahr 2012 ins Leben gerufen. Erst die Unterstützung des Reha-Hilfsmittelherstellers Invacare GmbH machte dies möglich. Die Team-Mitglieder kommen aus ganz Deutschland. Durch „Rio ruft!“ können die Sportler ihrem individuellen Leistungsvermögen entsprechend trainieren und zugleich von der Gruppendynamik profitieren.

Für Denis Schmitz  heißt es jetzt: An die Arbeit – die notwendigen Normen für eine Teilnahme an den Paralympics müssen schon noch erfüllt werden. Also ist viel Training angesagt.

Bild: Denis Schmitz mit seinem neuen Rennrollstuhl

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.