Das LTU und die Barbararunde: Laufen als Familiensache

Leichtathletik: Bei der Barbararunde in Bergkamen-Oberaden war das Lauf Team Unna der Verein mit den meisten Teilnehmern: 40 – Kunststück, wenn neben Einzelkämpfern und Paaren gleich komplette Familien antreten. Naja – fast komplette.

Bei den Windelschmidts zum Beispiel hat sich die Laufbegeisterung von Vater Mario längst auf die Kinder Mia, Jan-Philipp, Emily-Lara, Julian und Sebastian übertragen: Das Windelschmidt-Sextett verteilte sich am Sonntag in Oberaden auf die Distanzen 2.000 und 5.000 Meter – und war für Top-Platzierungen gut. Jan-Philipp und Julian belegten in ihren Altersklassen jeweils Platz eins. Gabriele und Detlef Droste hatten zum 5-Kilometer-Lauf ihren Sohn Devon mitgenommen – und der lief den “Alten” prompt davon: mit 19:25 Minuten Platz eins in der U18. Ebenfalls über 5 Kilometer startete Frank Katzenberg mit seinen Söhnen Henri und Felix. Frank und Wettkampf-Debütant Henri passierten die Ziellinie gleichzeitig nach 24:41 Minuten – begrüßt von Felix. Der war fünf Minuten früher da.
Fazit von Mario Windelschmidt zur Barbararunde: “Super organisiert, immer wieder schön!” Er und die übrigen “Laufeltern” sind gespannt, wie alt sie wohl künftig gegen ihre Sprösslinge aussehen.

Bild: Die Windelschmidts vom Lauf Team Unna.

 

Vorheriger ArtikelRadsportler Jan Tschernoster ist auch ein guter Läufer – Bergkamener gewinnt die 35. Barbara-Runde des SuS Obraden
Nächster ArtikelZwei Podestplätze für TuRa beim Kinderleichtathletik-Sportfest in Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.