Das Achtelfinale im Krombacher-Kreispokal wird ausgespielt – SuS Kaiserau startet am Dienstag

406

Fußball: Das Achtelfinale im Krombacher-Kreispokal steht auf dem Spielplan. Am Dienstag geht Landesligist SuS Kaiserau beim A-Kreisligisten BV Hamm zuerst an den Start. Die Schwarz-Gelben kommen mit dem Rückenwind des ersten Saisonsieges gegen Hilbeck zum BVH-Sportplatz an der Fahrenheitstraße 2. „Diese Hürde wollen wir nehmen“, so die Vorgabe von SuS-Trainer Jörg Lange, „wir haben nichts zu verschenken und wollen weiterkommen.“ Dabei muss er auf die Dauerverletzten Diecks, Herrmann weiter verzichten, auf Kollakowski (verhindert) sowie T. Milcarek (Urlaub) und Seifert (wird geschont). Lange: „Die Jungs, die sie ersetzen, sind gut in Form, haben frischen Wind ins Team gebracht und wollen sich weiter beweisen. Das hat sich gegen Hilbeck gezeigt.“

In Hamm kommt es zu einem Wiedersehen mit Thomas Fitzner, de lange Jahre beim SuS Kaiserau engagiert war, und jetzt beim BV Hamm das Amt des Sportlichen Leiters bekleidet.

Die Paarungen im Achtelfinale
14. September
(Dienstag)
BV Hamm – SuS Kaiserau (19.30 Uhr)
TuS Wiescherhöfen – Westfalia Rhynern (Mit. 19 Uhr)
15. September (Mittwoch)
SVF Herringen – Königsborner SV (Mit. 19.30 Uhr)
Eintracht Werne – SG Bockum-Hövel (Mit. 19.30 Uhr)
29. September (Mittwoch)
Kamener SC – Holzwickeder SC (19.30 Uhr)
5. Oktober (Dienstag)
TSC Kamen – Hammer SpVg (19.30 Uhr).

Bildzeile: Urlauber Timo Milcarek (li.) fehlt dem SuS Kaiserau am Dienstag im Krombacher-Kreispokal.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.