CVJM-Mixed-Mannschaft auf Platz drei bei den „Deutschen“

708

Indiaca: Bei der Deutschen Meisterschaft in Großbeeren konnte die erste Mixedmannschaft des CVJM Kamen (Bild) als einziges Kamener Team mit dem 3. Platz an die guten Leistungen der Saison anknüpfen. Sehr gut ins Turnier gestartet und dennoch nur den siebten Platz geholt resümmierte Spielerin Nathali Boese: „Theoretisch hätte mehr an diesem Tag drin sein können, aber ohne beide Hauptangreifer und mit einer nicht eingespielten Mannschaft, ist es schwer, sich gegen die besten Mannschaften Deutschlands zu behaupten. Da kommt es eben auf die Tagesform des Teams an.“

Auch für die Herrenmannschaft lief das Turnier nicht optimal. Auch hier wäre bestimmt mehr drin gewesen, aber durch nicht ganz topfitte Spieler und einigen Ausfällen geht der fünfte Platz in Ordnung. Die Mixedmannschaft musste sich im Halbfinale dem späteren Deutschen Meister aus Wattenscheid geschlagen geben, holte sich aber mit dem Sieg über den CVJM Sylbach dennoch ein Platz auf dem Podest.

Vorheriger ArtikelKSV-Mädchen schaffen Qualifikation zur Oberliga-Vorrunde
Nächster ArtikelFußball-Bezirksliga: Nachlese vom 26. Spieltag

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.