„Cobras“ landen wichtigen Auswärtssieg in Kinderhaus

486

Handball, Verbandsliga Männer: SC Westfalia Kinderhaus – SuS Oberaden 36:30 (11:17). Die „Cobras“ haben das nächste Spiel mit Endspielcharakter, ein Vier-Punkte-Spiel, am Samstag in Kinderhaus für sich entscheiden können. Der zweite Auswärtssieg in Folge, das Polster auf die Abstiegsränge konnte vergrößert werden – und das trotz Personalproblemen. Immerhin fehlten Lauber, Hajduk, Leniger, Holtmann und Schäfer, sodass sogar die Trainer Mats-Yannick Roth und Stefan Schichler aushelfen mussten.

Es war ein Start-Ziel-Sieg, denn von Beginn an lag Oberaden vorne. Mika Kurr war Torschütze zum 1:4 (5.) und auch zum 4:10 (14.). Diesen Sechs-Tore-Toreabstand hielten die Gäste bis zum Halbzeitpfiff. Dann aber schlichen sich Fehler ein und man musste Kinderhaus auf zwei Tore herankommen lassen, 18:20 (45.). Oberaden stabilisierte sich zum Glück wieder, Thomas Brannekämper gelang das 19:22 und führte mit seinen insgesamt neun Toren sein Team auf die Siegerstraße. Bastian Herold erhöhte zum 23:30 (58.). Damit war alles klar. Da fiel auch nicht mehr ins Gewicht, dass der Gegner am Ende noch zu drei Trefern kam und das Ergebnis schönte.

SuS-Trainer Mats-Yannick Roth: Ich bin happy, dass wir dieses Spiel gewonnen haben. Es war ein direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt. Wir haben es uns im Spielverlauf selbst schwerer gemacht als es hätte sein müssen. Wir haben teilweise mit fünf, und sechs Toren geführt und haben doch den Gegner wieder ins Spiel gebracht. Das war ärgerlich. Unter dem Strich ist die Erleichterung natürlich extrem groß. Das war der zweite Auswärtssieg in Folge und gibt uns einen Schub für das letzte Spiel in diesem Jahr Zuhause gegen Steinhagen.

SuS: Makus, Wenzel; Dittrich, Rodefeld 2, Mosch, Goslawski, Roth, Fehring 5, Schichler, Brannekämper 9, Kurr 3, Herold 7, Stock 4.

Bildzeile: Thomas Brannekämper (Mitte) war mit ein Garant für den wichtigen Auswärtssieg in Kinderhaus.

Vorheriger ArtikelErsatzgeschwächter VfL erkämpft sich Unentschieden
Nächster ArtikelUnkonzentriertheuten führen zur knappen RSV-Niederlage

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.