„Clubreisen 365triple Challenge“ Turnierserie eröffnet

1687

Golf: Die Turniere am diesjährigen Pfingstfest wurden durch die neue Serie „Clubreisen 365triple Challenge“ beim Golf Club Unna-Fröndenberg eröffnet. Die vom Clubmitglied Kurt Hosbach ausgerichteten Events bestehen aus drei Turnieren, von denen zwei gespielt werden müssen, um in der Gesamtwertung um den Hauptpreis einer Reise mitspielen zu können. Beste Bedingungen trafen die Teilnehmer am Sonntagmorgen an. 127 Golfer gingen auf die Runde und wurden am Halfway Haus mit allerlei Köstlichkeiten verpflegt. Auch das Wetter spielte mit und unterstützte die guten Leistungen der Sportler, wie Präsident Professor Multhaup und Ausrichter Kurt Hosbach bei der nach dem Abendessen durchgeführten Siegerehrung feststellten.

Den Sieg bei den Damen in der Bruttowertung holte sich ein Gast vom GC Bergisch Land. Jasmin Altfeld gewann mit 22 Punkten vor Ingrid Freick vom Dortmunder GC mit 20 Punkten. Der dritte Platz ging an Julia Haarmann vom heimischen Club, die ebenfalls 20 Punkte erspielte.

Bei den Herren ging der erste Platz an den amtierenden Clubmeister vom heimischen Club, Johannes Kobeloer. Er siegte mit 34 Punkten vor seinem Clubkameraden Benny Kree-Lange, der es auf 33 Zähler brachte. Dritter wurde mit 32 Punkten Brandon Dietzel vom GC Essen-Heidhausen. Durch seine gute Leistung sicherte sich Johannes Kobeloer auch den Sieg in der Netto A Klasse. Mit 39 Punkten gewann er vor Bernhard Bigge mit 38 Punkten und Benny Kree-Lange mit 37 Punkten. Alle Drei kommen vom GCUF.

In der Netto B Wertung gewann Julia Haarmann vom GCUF mit 39 Punkten vor Alla Schröder vom GC Artland mit 38 Punkten. Sie verwiesen Sophie Quirmbach mit 37 Punkten auf den dritten Platz. Die Netto C Klasse blieb ganz in der Hand des heimischen Clubs. Michael Schwartz gewann mit 51 Punkten vor Thomas Pietka mit 43 und Volker Niepötter mit 42 Punkten.

Die weiteren Termine der Turnierserie sind der 17. Juli und der 16.August.

Bild: Siegerehrung zum Auftakt der Turnierserie „Clubreisen 365triple Challenge“ Ausrichter Kurt Hosbach (li.) und Präsident Professor Roland Multhaup (re.).

 

Vorheriger ArtikelPublic Viewing: DFB-Pokalfinale auf dem Breitenbachgelände in Unna
Nächster ArtikelHSV hat den Klassenerhalt vor Augen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.