Christopher Simon und Leon Mayka wechseln vom SSV Mühlhausen-Uelzen zum Königsborner SV

998

Fußball: Für den SSV Mühlhausen-Uelzen herbe Verluste, dagegen für den Königsborner SV absolute Gewinne. Christopher Simon und Leo Mayka haben sich beim SSV mit sofortiger Wirkung abgemeldet, wechseln zum Liga-Konkurrenten Königsborner SV.

Bildzeile: Leon Mayka (li.) und…

Ob der Wechsel jetzt schon in der Winterpause vollzogen wird, ist noch offen. „Eingeplant sind sie für den kommenden Sommer“, führte dazu KSV-Pressesprecher Sven Runge im Gespräch mit sku aus. „Wir werden aber noch mit dem SSV entsprechende Gespräche führen“, ergänzte er, „dann wird sich herausstellen, ob der Wechsel schon jetzt in der Winterpause realisierbar ist.“

Bildzeile: Leon Mayka (li.) und…

Ralf Mäkler, der Sportliche Leiter des SSV, indes hat dazu eine klare Meinung. „Wir werden den beiden jetzt keine Freigabe geben.“ Er zeigte sich im übrigen überrascht von dem Wechsel, „damit haben wir nicht gerechnet.“ Auch dass der Königsborner SV jetzt an Simon und Mayka herangetreten ist, empfindet der Sportliche Leiter als „keinen feinen Zug.“ Dass der Weggang der beiden Stammspieler die Mannschaft jedoch schwächt, räumt er ein. „Wir müssen unsere Ziele für den weiteren Meisterschaftsverlauf, nämlich um den Aufstieg mitzuspielen, jetzt halt einschränken.“ Mäkler ist aber sicher, dass man auch ohne Simon und Mayka die Saison gut zu Ende spielen wird. Ob sich Mühlhausen um Ersatz bemüht, lässt Ralf Mäkler offen. „Wenn sich was anbietet, werden wir handeln. Wir halten die Augen offen.“

Bildzeile: … Christopher Simon (Mitte) wechseln vom SSV Mühlhausen-Uelzen zum Königsborner SV.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.