Christian Hahnen, Uwe Rüping und Ingmar Uhrich vom Lauf Team Unna meistern den Mauerweglauf

438

Leichtathletik: Einen Lauf mit ganz besonderem Charakter nahmen sich drei Athleten vom Lauf Team Unna unter die Füße. Zum 9. Mal wurde von der LG Mauerweg der Mauerweglauf in Berlin angeboten. In diesem Jahr wurde zum Gedenken an Dieter Berger gelaufen, der im Alter von nur 24 Jahren 1963 nach der Arbeit in das Grenzgebiet geriet und, wie rund 140 weitere Menschen auch, sein Leben auf dem rund 160 km langen Grenzstreifen um das ehemalige West-Berlin dafür lassen musste. Somit ist dies zugleich eine Veranstaltung gegen das Vergessen und für die Freiheit.

Nach monatelangen Vorbereitungen hieß es für die Debütanten Christian Hahnen und Uwe Rüping, einen Tag nach dem 60-jährigem Mauerbaubeginn, morgens um 06:00 Uhr im Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark an den Start zu gehen. Für Ingmar Uhrich war es mittlerweile der vierte Start beim Mauerweglauf.

Die Bedingungen waren an diesem Tag leider nicht so ganz wie erhofft. Obwohl im Durchschnitt alle 5-8 Kilometer ein Verpflegungsstand für ausreichend Flüssigkeit, Nahrung, Salz etc. zur Verfügung stand entwickelte sich die Veranstaltung tagsüber zu einem richtigen Hitzelauf auf der abwechslungsreichen Strecke aus Asphalt, Kopfsteinpflaster, Betonplatten und auch Waldboden.

Was für ein wenig für Entlastung der hohen Temperaturen für die Läufer sorgte, war die Möglichkeit, sich an drei vorgegebenen Wechselpunkten mit frischer Kleidung und Ausrüstung zu versorgen. Mit Einbruch der Dunkelheit galt es dann die Strecke mit einer Lampe, Sicherheitsweste und erneut frischer Kleidung weiter zu laufen. Somit konnte der Lauf von etwas mehr als 400 Läufern erfolgreich beendet werden.

Bei den EinzelläuferInnen der 529 gemeldeten TeilnehmerInnen gewann die Israelin Bar Shine in 17:04:36 Stunden die Frauenwertung. Der Spanier Penalba Lopez Ivan siegte bei den Herren in 14:06.41 Sunden. Er kündigte an, im nächsten Jahr erneut den Versuch starten zu wollen den Streckenrekord, der derzeit bei 13:06:52 Std. liegt, unterbieten zu wollen.

Beim Lauf Team Unna war Uwe Rüping der Tagesschnellste. Er überquerte nach 23:06:07 Stunden die Ziellinie. Damit belegte er den Rang 93 und gleichzeitig den 13 Platz in der Altersklasse M55. Getreu dem Motto des Vereins „Miteinander laufen – gemeinsam ankommen“ finishten Christian Hahnen (23:25:58 Std.) und Ingmar Uhrich (23:25:59 Std.). Sie belegten die Plätze 126 sowie 127 und in ihren Altersklassen die Ränge 36 M50 und 15 M55.

Nach einer kurzen Erholungspause holten sich die sichtlich stolzen Finisher verdient ihre Medaille, den Buckle, eine besondere Ehrung für die Zielzeit von unter 24 Stunden, und Urkunde bei der Siegerehrung ab.

Bildzeile: Christian Hahnen, Uwe Rüping debütierten und für Ingmar Uhrich war es mittlerweile der vierte Start beim Mauerweglauf.

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.