Chancenverwertung ein großes Manko

Handball Bundesliga ASV Hamm Nordhorn Kay Rothenpieler

Handball: Im abschließenden Testspiel hat der ASV Hamm-Westfalen in Vlotho die erwartete Niederlage kassiert. Gegen Erstligist  GWD Minden unterlag die Mannschaft von Kay Rothenpieler mit 38:28 (20:14).

Der Grund für die am Ende doch deutliche Abfuhr lag beim klassentieferen ASV, der auch ohne Stefan Lex und Sören Südmeier zumindest phasenweise mithielt, vor allem in der Chancenverwertung. „Ein Erstligist bestraft diese Fehler sofort“, bemängelte Rothenpieler Fehlwürfe in fast zweistelliger Höhe, die auf der Gegenseite immer wieder zu Tempogegenstößen führten. So sei zwar vom „Spielverlauf auch ein besseres Ergebnis möglich gewesen“, meinte Rothenpieler, doch die Zahl der Fehler auf der eigenen Seite war dafür zu hoch.

Ab sofort gilt nun bei den Westfalen die volle Konzentration dem Pflichtspiel-Jahresauftakt in Großwallstadt, der am Samstag um 19:30 Uhr ansteht. Und den werden die Westfalen aller Voraussicht nach personell in voller Stärke bestreiten können.

Bild: ASV-Trainer Kay Rothenpieler: “Die Zahl der Fehler auf der eigenen Seite war zu hoch.” / Foto ASV

Vorheriger ArtikelB-Juniorinnen der JSG Heeren/Kamen Vize-Kreismeister
Nächster ArtikelEichengrün-Judoka kämpfen sich aufs Treppchen – Erfolgreicher Jahresstart auf Kreisebene

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.