Celina Schütz beschert BSV-Damen den ersten Saisonsieg

Fußball, Frauen-Landesliga 2: BSV Heeren – Germania Salchendorf 2:1 (1:1). Klare Vorgabe des Heerener Trainerteams: Nach den zwei Niederlagen zum Auftakt mussten endlich die ersten drei Punkte her für die BSV-Damen – und es klappte. Ein 2:1-Sieg und so konnte man den Abstiegsplatz verlassen.

Nervosität bestimmte jedoch die ersten Spielminuten von Heeren. Man spielte fehlerhaft und wurde mit dem frühen 0:1 bestraft. Es dauerte sehr lange, um endlich ins Spiel zu kommen. Kurz vor der Pause der 1:1 Ausgleich. Nora Strothmüller setzte nach, Anna Pries brachte Joana Winterseel ins Spiel und die konnte im Nachschuss den wichtigen Ausgleich erzielen.

Nach der Pause brauchten die BSV-Damen wiederum einige Anlaufzeit. Salchendorf kam zu Chancen, nutzte sie aber nicht. Das machte Heeren besser: Die eingewechselte Celina Schütz wurde in der 70. Minute freigespielt und das 2:1 war fällig. Die knappe Führung konnte die Gebhardt-Truppe über die Zeit bringen.

BSV: Glowka, Biermann, Weyland, Helm, Pries (87. Riepe), Beklas (45. Schütz), Strothmüller (67. Beyer), Schnatmann, Timmermann, Winterseel, Schriewersmann.
Tore: 0:1 (8.), 1:1 (40.) Winterseel, 2:1 (70.) Schütz.

Bei der Auslosung der Spiele im DFB-Vereinspokalwettbewerb der Frauen auf Verbandsebene wurde der BSV Heeren dem Westfalenligisten SC Wiedenbrück zugelost. Die 1. Runde wird gespielt wird bis zum 31. Oktober.

Bildzeile: 2:1 siegten die Landesliga-Frauen des BSV Heeren und konnten die Abstiegsplätze verlassen / Foto Thorsten Niemann.

Vorheriger ArtikelRote Karte für Nell Hering schwächt KSV-Damen
Nächster ArtikelMartin Brandt Kamener Stadtmeister

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.