Celina Schütz beschert BSV-Damen den ersten Saisonsieg

276

Fußball, Frauen-Landesliga 2: BSV Heeren – Germania Salchendorf 2:1 (1:1). Klare Vorgabe des Heerener Trainerteams: Nach den zwei Niederlagen zum Auftakt mussten endlich die ersten drei Punkte her für die BSV-Damen – und es klappte. Ein 2:1-Sieg und so konnte man den Abstiegsplatz verlassen.

Nervosität bestimmte jedoch die ersten Spielminuten von Heeren. Man spielte fehlerhaft und wurde mit dem frühen 0:1 bestraft. Es dauerte sehr lange, um endlich ins Spiel zu kommen. Kurz vor der Pause der 1:1 Ausgleich. Nora Strothmüller setzte nach, Anna Pries brachte Joana Winterseel ins Spiel und die konnte im Nachschuss den wichtigen Ausgleich erzielen.

Nach der Pause brauchten die BSV-Damen wiederum einige Anlaufzeit. Salchendorf kam zu Chancen, nutzte sie aber nicht. Das machte Heeren besser: Die eingewechselte Celina Schütz wurde in der 70. Minute freigespielt und das 2:1 war fällig. Die knappe Führung konnte die Gebhardt-Truppe über die Zeit bringen.

BSV: Glowka, Biermann, Weyland, Helm, Pries (87. Riepe), Beklas (45. Schütz), Strothmüller (67. Beyer), Schnatmann, Timmermann, Winterseel, Schriewersmann.
Tore: 0:1 (8.), 1:1 (40.) Winterseel, 2:1 (70.) Schütz.

Bei der Auslosung der Spiele im DFB-Vereinspokalwettbewerb der Frauen auf Verbandsebene wurde der BSV Heeren dem Westfalenligisten SC Wiedenbrück zugelost. Die 1. Runde wird gespielt wird bis zum 31. Oktober.

Bildzeile: 2:1 siegten die Landesliga-Frauen des BSV Heeren und konnten die Abstiegsplätze verlassen / Foto Thorsten Niemann.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.