Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

C-Juniorenfußballer des SuS Kaiserau lassen Brakel beim 4:0 keine Chance

C-Juniorenfußballer des SuS Kaiserau lassen Brakel beim 4:0 keine Chance

Fußball: Weiterhin ungeschlagen bleiben die A-Junioren des SuS Kaiserau, ließen am 3. Spieltag in Erwitte beim 2:2 jedoch einen Punkt liegen. Kaiserau ist Tabellendritter, Vierter der Holzwickeder SC, der sich mit 3:0 gegen Wadersloh durchsetzte. Mit 1:9 fing sich der SSV Mühlhausen-Uelzen eine derbe Klatsche in Paderborn ein. Die C-Junioren des SuS Kaiserau fertigten Brakel mit 4:0 ab.

A-Junioren Bezirksliga
Holzwickeder SC – JSG Wadersloh-Liesborn-Diestedde 3:0 (2:0). Einen ungefährdeten Heimerfolg feierte der HSC-Nachwuchs. Die Begegnung war früh entschieden. Nach der Pause ließ die Hesse-Elf ein wenig die Zügel schleifen, sonst wäre wohl noch ein höherer Sieg möglich gewesen.
HSC: Chamdin, Bröckelmann, Körner (63. Finkhaus), Logah, Koschinski, Amiri, Freitag, Paschedag, Majewski, Blindeck (79. Anetsberger), Freeze (71. Feldmann).
Tore: 2:0 (11.) Paschedag, 2:0 (23.) Majewski, 3:0 (52.) Belabbes.

Heide Paderborn – SSV Mühlhausen-Uelzen 9:1 (5:0). Eine derbe Schlappe fing sich der SSV in Paderborn ein. Läuferisch und kämpferisch ließen die Mannen von Trainer Damian Glombik alles vermissen. Der sprach nach Spielschluss von „einer katastrophalen Leistung“. Besserung am kommenden Sonntag gegen Erwitte muss her.
SSV: Ostrzinski (59. Alter), Thiel (66. Artmeier), Mainz, Wilke, Schmitt, Ittershagen, Driemel, Gerhards, Kutlu, Verhasselt (Lourenco Lima), Jordan (46. Feltmann).
Tore: 1:0 (6.), 2:0 (18.), 3:0 (24.), 4:0 (29.), 5:0 (42.), 5:1 (46. Wilke), 6:1 (47.), 7:1 (59.), 8:1 (63.), 9:1 (82.).

Westfalia Erwitte – SuS Kaiserau 2:2 (2:0). Gastgeber Erwitte agierte recht rustikal, nutzte Kaiserauer Fehler zu einer 2:0-Führung. Im zweiten Durchgang war die Golombek-Truppe besser im Spiel, ließ zunächst Chancen aus, um dann durch Justin Krausch zu verkürzen. Nick Halster glich verdientermaßen aus. In der Schlussphase war Schwarz-Gelb dem Siegtreffer näher, doch Erwittes Torhüter verhinderte das.
SuS: Evers, Krausch, Buschhaus, Weber, Siebert, Brech, Schulz, Kabutke (60. Piel), Sternberg (60. Stöwe), Grundhoff (46. Halster), Barry (60. Beuche).
Tore: 1:0 (21.), 2:0 (43.), 2:1 (70.) Krausch, 2:2 (78.) Halster.
Bes. Vork.: Rot für Brech (78.) wegen Tätlichkeit.

C-Junioren Bezirksliga
SuS Kaiserau – SpVg Brakel 4:0 (2:0). Durch frühes Pressing verleitete Kaiserau den Gegner zu Fehlern. Rebbert und Hils nutzte das zu einer 2:0-Führung. Das gab Sicherheit, nochmals Hils und Stender stellten den Endstand her. Mit dem zweiten Sieg kletterte die Stender-Elf auf Tabellenrang fünf.
HSC: Quinna, Farukoglu, Berns, Gießmann, Decker (55. Schwuchow), Stender, Rebbert (49. Gocke), Menzel, Cakmak (52. Hennecke), Besse (63. Schäfer), Hüls.
Tore: :0 (2.) Rebbert, 2:0 (7.) Hüls, 3:0 (64.) Stender, 4:0 (70.) Hüls.

Westfalia Rhynern – Holzwickeder SC 3:0 (1:0). Zweite Niederlage für den HSC-Nachwuchs. Stark gekämpft, aber die Mannschaft von Trainer Yannic Grobe machte im Spielaufbau drei Fehler, die nutzte Rhynern zu drei Toren und landete einen verdienten Sieg.
HSC: Rüschenschmidt, Andresen, Ott, Honold (60. Heithus), Karbe, Hoffmann (36. Jaenchen), Adamski, Sens, Busemann, Artmeier, Müller
Tore: 1:0 (9.), 2:0 (43.), 3:0 (56.).

D-Junioren-Bezirksliga
Hammer SpVg – SuS Kaiserau 3:0 (3:0). Das Spiel war bereits zur Pause entschieden, denn der Tabellenführer Hamm ging mit einem Doppelschlag früh 2:0 in Führung und legte im ersten Durchgang noch Treffer Nummer drei nach.  Nach der Pause war Kaiserau besser im Spiel, hatte Möglichkeiten, doch mangelndes Glück und Schwächen im Abschluss kosteten ein besseres Ergebnis.
SuS: Ellerkmann, Akcay, Lochen, Schaub, Yurdakul, Gertzen, Schiedel, Dorn, Gomath (eingewechselt Albert, Struck, Schorich, Ebeling)
Tore: 1:0 (8.), 2:0 (9.), 3:0 (24.).

B-Juniorinnen Bezirksliga
VfL Gennebreck – JSG Unna/Billmerich 2:0 (1:0). Die körperlich überlegenen Gastgeberinnen waren im Ausnutzen der Torchancen effektiver. Das machte den Unterschied aus und machte sie auch verdient zu Gewinnerinnen. Die JSG hatte personelle Ausfälle zu verzeichnen, zeigte insgesamt aber eine ordentliche Leistung.
JSG: Saling. Mende, Olbrich, Jung, Wilberg, Dahl, Budde, L. Lethaus, I. Lethaus, Lombardo, Korn.
Tore: 1:0 (22.), 2:0 (46.).

Bild: Die D-Junioren des SuS Kaiserau fuhren Saisonsieg Nummer zwei gegen Brakel ein. Links Luca Phil Rebbert, der die 1:0-Führung erzielte.

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.