BVB-Sensationserfolg macht Hoffnung auf weiteres UEFA Youth League-Spiel in Holzwickede!

574

Fußball: Damit hatten nur kühnste Optimisten gerechnet. Die U 19 von Borussia Dortmund gewann das letzte Gruppenspiel in der UEFA Youth League am frühen Mittwochabend sensationell mit 3 : 1 bei der U 19 von Real Madrid. Damit gelang dem Team der Trainer Benjamin Hoffmann und Daniel Rios als Gruppenzweiter hinter den Madrilenen der Einzug in die Play-Offs. Der komplizierte UEFA-Modus verhindert allerdings bei diesem K.O-Spiel ein schwarz-gelbes Heimspiel in Holzwickede. Die Borussen müssen nämlich das eine Spiel am 7./8. Februar 2017 auswärts gegen ein Team aus der Meisterrunde bestreiten. Acht Teams aus der Meisterrunde liegen am am 12. Dezember in der Lostrommel – wie Ajax Amsterdam oder Juventus Turin. Im Erfolgsfall wäre die Dortmunder Borussia dann für das Achtelfinale qualifiziert – bei einem Heimspiel würde das am 21./22. Februar nach dem aktuellen Stand höchstwahrscheinlich wieder in Holzwickede ausgetragen.

Der BVB hat sich als einziges deutsches Team für die Play-Offs qualifiziert. Für den Nachwuchs von Bayern München, Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach als jeweils Drittplatzierte in ihren Gruppen ist die UEFA Youth League vorzeitig beendet.

Was sich beim U 19 Spiel des BVB in Madrid im Stadion Estadio Alfredo Di Stefano zutrug, war eines besten Krimis würdig. Legia Warschau hatte mit einem 2 : 0 gegen Sporting Lissabon am frühen Nachmittag bereits Schützenhilfe für den BVB geleistet. Dennoch war ein Sieg notwendig. Und da sah es denkbar schlecht aus. Der Dortmunder Mangala sah nach 26 Minuten ein fragwürdiges „Rot“. Als dann in der vierten Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte Madrid durch Llario das 1 : 0 erzielte, sah es denkbar schlecht für den BVB aus. Wie verwandelt kam die Borussia, die mit Passlack und Bruun-Larsen bundesligaerfahrene Spieler aufgeboten hatte, aus der Kabine. Dem 1 : 1 durch Baxmann (51.) folgte Amenyidos 2 : 1, als Kapitän Burnic einen Elfmeter viel zu schwach schoss und der Nachschuss von Amenyido dann „saß“. Den Deckel drauf machte, wie gesagt in Unterzahl, Kopacz in der 82. Minute.

Für den BVB und auch Holzwickede ein tolles Ergebnis. Denn nun gibt es große Chancen auf ein weiteres Youth League-Spiel in Holzwickede – wenn das Play-Off gewonnen wird und dann bei der Auslosung des Achtelfinals Fortuna dem BVB hold ist.

Bild: Szene aus dem Hinspiel BVB – Real im Holzwickeder Montanhydraulikstadion

Vorheriger ArtikelFußball-Westfalen-, Landes- und Bezirksliga: Mannschaft des Tages
Nächster ArtikelHSC-Vorsitzender Karl Lösbrock hofft beim Spitzenspiel gegen Hordel auf gute Zuschauerresonanz

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.