BSV Heeren verabschiedet zwei „Urgesteine“

683

Fußball: Beim BSV Heeren hieß es Abschied nehmen von zwei verdienten Spielern. Sebastian Eckei verzeichnete eine Vereinszugehörigkeit von 31 Jahren, Matthias Böcker 25 Jahre. Einhelliger Temor: Nicht alltäglich diese Vereinstreue in der heutigen Zeit. Auch die beiden A-Juniorentrainer Sanja Janzen und Michael Menne sagten Ade.

Fußball wurde natürlich auch gespielt. So standen sich die Teams „Sebastian, Matthias & Friends“ und die aktuelle erste Herrenmannschaft des BSV gegenüber. Lange wehrten sich die „Friends“ erfolgreich, doch den längeren Atem hatte am Ende die „Erste“.

Viele ehemalige Mitspieler und Trainer waren zu der Abschiedsparty erschienen, die von der Damenmannschaft bestens organisiert wurde. Eckei und Böcker bedankten sich in ihrer Abschlussrede für das Kommen alter Weggefährten und feierten mit ihnen bis in die frühen Morgenstunden. Beherrschendes Thema waren natürlich die alten Zeiten.

Matthias Böcker engagiert sich zukünftig bei den Altherren des BSV. Sebastian Eckei nimmt erst einmal eine fußballerische Auszeit und kümmert sich um seine neugeborenen Zwillinge.

Bildzeile: Abschiedsgeschenke gab es für Matthias Böcker und Sebastian Eckei (re.) / Foto Thorsten Niemann.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.