BSV gestattete Niederaden einen Teilerfolg

796

Fußball-Kreisliga A2: BSV Heeren – TuS Niederaden 2:2 (0:1). Niederaden, seit sieben Spielen sieglos und noch in Abstiegsgefahr, stellte sich in Heeren als eine Mannschaft vor, die vor allem kämpferisch einen Punkt mitnehmen wollte und dabei viel Unruhe verbreitete. Das gelang auch am Ende, weil die Gastgeber vieles vermissen ließen. Sie gerieten sogar zwei Mal in Rückstand, doch Patrick Schäfer und Sven Knicker konnten jeweils ausgleichen.

BSV-Trainer Ingo Tiede: „Wir müssen mit dem Punkt zufrieden sein. Das war ein schlechtes Spiel von uns. Die Einstellung ließ zu wünschen übrig. Kein Spieler zeigte Normalform. Ich bin enttäuscht. Gute Fußballspiele sehen anders. Das einzige Positive aus dem Spiel ist die Tatsache, dass wir für den Punkt jetzt 100 Euro mehr in der Mannschaftskasse haben.““

BSV Heeren: Blawat, Tobias (46. Dittert), Ernst, Böcker, Golombek, Knicker, Joost, Kramer, Pinneker, Moussa, Schäfer.
TuS Niederaden: Rühl, Genter,Williamsen, Katlun, Gigla, Funke, Linz, Althoff, Peternell, Kowalski, Schulze-Beckinghausen.
Tore: 0:1 (10.) Funke, 1:1 (55.) Schäfer, 1:2 (80.) Funke, 2:2 (82.) Knicker.

Bild: Enttäuscht über das 2:2 – BSV-Trainer Ingo Tiewde

Vorheriger ArtikelKeeper Christopher Johann stürmt und macht das dritte Langscheder Tor
Nächster Artikel„Ehrenamt die wichtigste Ressource, um optimalen Sport anzubieten“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.