BSV-Frauen gewinnen Landesliga-Vergleich und ziehen ins Pokal-Halbfinale ein

466

Frauen-Fußball, Viertelfinale Krombacher-Kreispokal: BSV Heeren – TuS Niederaden 4:1 (0:0). Cupverteidiger BSV Heeren hat sich weiter die Chance auf den erneuten Triumph im Kreispokal erhalten. Im Landesliga-Vergleich setzten sich die Gastgeber verdient gegen Niederaden durch. Das Spiel nahm erst nach der Pause so richtig Fahrt auf. Swenja Grassat gelang das 1:0, das Niederaden durch Ruocco vier Minuten später egalisierte. Davon unbeeindruckt schlug Heeren zurück und in der 52. Minute  machte Alina Biermann das 2:1. Die eingewechselte Marie-Claire Specht und Angela Helm erhöhten schließlich auf 4:1.
Nächster Pokal-Gegner von Heeren ist der Sieger aus der Partie Bork – Holzwickeder SC, die am Donnerstag um 19 Uhr angepfiffen wird.

BSV-Trainer Oliver Witt: „Das war ein verdienter Sieg für uns. Wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht. Vor allem nach der Pause waren wir überlegen. Die Einwechslungen haben dem Spiel noch einmal neuen Schwung geben und so fielen die Tore dann auch zwangsläufig. Jetzt wollen wir in der Meisterschaft nachlegen.“

BSV: Schleimer, Biermann, Glänzer, Klasing, Lukas (82. Schnatmann), Kobiszewski, Grassat (78. Specht), Bäsig, Strothmüller, Ayden, Schultz (89. Neumann).
Tore: 1:0 (46.) Grassat, 1:1 (50.) Ruocco, 2:1 (52.) Biermann, 3:1 (85.) Specht, 4:1 (90.) Helm.

Bild: Senja Grassat  (vorne li.) besorgte das 1:0 für die Heerener Damen.

Vorheriger ArtikelSebastian Hahne schockt Oberligisten in der Schlussminute
Nächster ArtikelFußball-Kreisliga A: Nachlese zum 7. Spieltag

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.