Bonn war erneut ein gutes Pflaster für die RSV-Crosser

139

Radsport: Auch das zweite Wettkampfwochenende in Bonn bescherte dem RSV Unna Erfolge im Cross-Radsport. Auf einer gut ausgewählten Geländerunde am Bonner Hochschul-Campus gingen zunächst die U15 Fahrer auf die Strecke. Hier zeigte Jonathan Müller, dass er auf der Bahn, auf der Straße und auch im Gelände gut zurecht kommt. Knapp hinter den Podiumsplätzen belegte er den vierten Rang und gab den nachfolgenden Fahrern der U17 Klasse wertvolle Tipps zu den Streckenschwierigkeiten.

Die vier Unnaer Starter fuhren von Anfang an in der Spitzengruppe mit und meisterten auch die Laufpassagen hervorragend. Aufs Siegertreppchen schaffte es als Dritter Lasse Schenkmann. Knapp dahinter kam Max Geppert als Vierter ins Ziel. Paul Zink als 7. und David Sechmann als 8. vervollständigten das erfreuliche Ergebnis.
In der Seniorenklasse überzeugte wieder Marcus Voß, der im Ziel auf Platz 5 einkam. Carsten Göthel belegte den 13. Platz.
Da in der U15, U17 und in der Seniorenklasse jeweils nur ein NRW-Sportler vor den Unnaer Fahrern lag, bestehen für die RSV-Starter bei der NRW-Meisterschaft im Crossfahren Ende des Monats in Dorsten gute Aussichten auf Medaillen.

Bildzeile: Lasse Schenkmann schaffte es aufs Siegerpodium in Bonn / Foto RSV.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.