Bogensport im Aufwind – Schützenverein Kamen begrüßt sein 80. Mitglied

848

Sportschießen: Nicht erst seit dem Gewinn der Silbermedaille durch eine deutsche Bogenschützin bei den Olympischen Spielen in Rio gehört Bogenschießen zu den Sportarten mit dem größten Zulauf. Seit Jahren verzeichnen die Vereine stetig wachsende Mitgliederzahlen. Ein Grund dafür ist, dass Bogenschießen beinah in jedem Alter ausgeübt werden kann. Im Alter von 8 bis 80 Jahren findet jeder im Bereich Blank,- Recurve,- und Compoundbogen eine Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen. Die Bogensportabteilung des SV-Kamen wurde im Jahr 2007 mit sieben Mitgliedern gegründet.

In den darauffolgenden Jahren wuchs diese Abteilung stetig und hat mittlerweile neben dem Traditionsbereich und den Gewehr- und Pistolenschützen, einen hohen Stellenwert im Verein. Durch die hervorragenden Trainingsmöglichkeiten und die fundierte Ausbildung durch Hubertus Mehring (Trainer C-Lizenz), ist der Zulauf bis heute ungebrochen und so freuten sich Trainer und Detlef Schwertfeger (Sportlicher Leiter/ Bogen) mit Gerhard Wiesmeth, das 80. Mitglied im Verein begrüßen zu können. Als Willkommensgruß überreichte der 1. Vorsitzende, Christian Langhorst , einen goldenen Pfeil, getreu dem Motto der Bogenschützen – Alles ins Gold – .

Mit der Fertigstellung der 600qm großen Bogensporthalle im Frühjahr 2017 ist der Grundstein für weiteres Wachstum gelegt und so wird man sicherlich schon bald, das 100. Mitglied begrüßen dürfen.

Bild: (v.li.) Detlef Schwerdtfeger, Hubertus Mehring, Gerhard Wiesmeth und Christian Langhorst

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.