Bönener Verbandsliga-Volleyballerinnen im letzten Spiel des Jahres erfolgreich

575

Volleyball: Zwei Siege und zwei Niederlagen. Das war die sportliche Ausbeute der heimischen Volleyball-Mannschaften am letzten Advents-Wochenende. Während die männlichen Landesliga-Volleyballer des SuS Oberaden als Tabellenführer in die Weihnachtspause gehen, sind die Oberadener Frauen Schlusslicht. Die beiden Frauen-Verbandsligisten TuS Bönen und EVC Massen bewegen sich im oberen Tabellenfeld.

Verbandsliga Frauen
ATV Haltern – TuS Bönen 3:1 (25:15, 19:25, 23:25, 21:25). Erfolg im letzten Spiel des Jahres und mit Platz drei geht es für die TuS-Damen in die Weihnachtspause. Bönen fand in Haltern schwer ins Spiel, verlor Durchgang eins. Dann die Steigerung und Satzgewinn zwei. Bönen agierte bei den Aufschlägen druckvoller und nicht mehr so zaghaft wie zu Beginn. Das zahlte sich auch im dritten Durchgang aus. Haltern wurde im vierten Satz wieder stärker, führte 13:8. TuS-Sportwart Detlef Buhl – er vertrat noch einmal Trainer Hardy Linke – reagierte, wechselte Sabrina Schlensog und Stella Salaw ein und der Satz wurde noch 25:21 gewonnen.
TuS: Karkowski, Maruhn, K. Buhl, S. Buhl, Menger, Schlensog, Zimmers, Tewes, Rinschede, Salaw.

EVC Massen – TV Hörde III 0:3 (23:25, 20:25, 22:25). Das Ergebnis fiel zu deutlich für den Tabellenführer aus. Die EVC-Damen wehrten sich in allen drei Sätzen, zwangen Hörde zu langen Ballwechseln. Am Ende erwies sich der Gast als zu stark und landete einen 3:0-Sieg.
EVC: Leubner, Willeke, Wittig, Hübner, Voswinkel, Ragutt, Altegoer, Kuchenbecker.

Landesliga Frauen
TC Gelsenkirchen II – SuS Oberaden 3:0 (26:24, 25:20, 25:19). Als Tabellenletzter gehen die SuS-Damen in die Winterpause. In allen drei Durchgängen hielt die Mannschaft von Trainer Robert Selig anfänglich mit, nach hinten heraus fehlte dann aber die Kraft und so musste man sich in den Sätzen drei Mal geschlaghen geschlagen geben.
SuS: Fehrmann, Daniel, Kurt, Ch. König, Co. König Langhans, Schmidt, Raschin, Wetter, Wallocha, Vogel, Tröster.

Landesliga Männer
SuS Oberaden Herren – VV Schwerte 3:0 (25:14, 25:12, 25:22). Am Wochenende hielt Tabellenführer SuS den Verfolger Schwerte auf Distanz.  Das Spiel begann spannend und auf sehr hohem Niveau. Bis zum 6:6 im ersten Satz war es eine Begegnung auf Augenhöhe und es versprach ein nervenaufreibendes Spiel zu werden. Nach und nach konnte Schwerte dem steigenden Druck der Oberadener nicht standhalten. Die ersten beiden Sätze wurden so sehr schnell eingefahren. Im dritten Satz wurden die SuS-Männer etwas nachlässiger, gewannen den Satz aber trotzdem noch souverän. Mit dem starken 3.0 Sieg in gerade einmal 50 Minuten wurde die Hinrunde perfekt abgeschlossen. Acht Siege in acht Spielen sowie fünf Punkte Vorsprung auf die Verfolger aus Lünen stehen auf der Habenseite.
SuS: Bütterling, Enkelmann, Brune, Graf, Heitmann, Werbinski, Ketels, Hilker.

Bild: Mit einem 3:1 in Haltern beschließen die Verbandsliga-Frauen des TuS Bönen das sportliche Jahr.

Vorheriger ArtikelKaiserauer A-Junioren vor dem Neuaufbau
Nächster ArtikelSuS-Handballer danken – „Sauber, Samantha!“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.