Bönener TT-Damen bleiben in der NRW-Liga weiterhin ungeschlagen

125

Tischtennis: Von dem Kontaktsportverbot im Kreis Unna war Tischtennis bekanntlich nicht betroffen. So gingen die Matches auch über die Bühne. Niederlagen gab es für die Oberliga- und Verbandsliga-Herren von Fröndenberg und Bönen. In der NRW-Liga blieben dagegen die Damen der TTF Bönen weiter ungeschlagen. Das Bergkamener Landesliga-Derby ging erwartungsgemäß an TTC Rünthe.

Oberliga Männer
GSV Fröndenberg – Arminia Ochtrup 2:10.
Absolut chancenlos war Schlusslicht Fröndenberg gegen den verstärkten Tabellendritten Ochtrup. Die Niederlage zeichnete sich schnell ab, günstigstenfalls hätte der GSV noch ein oder zwei Punkte mehr verbuchen können. Die Zähler für den GSV holten Marcel Kautz sowie Routinier Ludger Ostendarp
GSV: Witton 0:2, Unkhoff 0:2, Kautz 1:1, Polutnik 0:2, Ostendarp 1:1, Vollmer 0:2.

Verbandsliga Herren
TTF Bönen II – DJK BW Annen 5:7.
Zwar brachte Marco Goecke die Tischtennisfreunde mit 1:0 in Führung, doch ein Motivationsschub für die weiteren Begegnungen war das nicht. Danach gab es nämlich vier Niederlagen, was schon eine Vorentscheidung bedeutete. Folgerichtig hieß es dann auch 2:7. Die Erfolge im unteren Paarkreuz von Stephan Drepper, Phil Kleine und Tim Kroes schönten das Ergebnis nur noch.
TTF: Reich 0:2, Goecke 1:1, Tejgel 0:2, Drepper 1:1, Kleine 1:1, Kroes 2:0.

Landesliga
SuS Oberaden – TTC Rünthe 4:8.
Bis zum Stande von 4:4 verlief das Ortsderby noch ausgeglichen. Thomas Gerstmann sorgte für das 5:4, Angelo Gunia und Ralf Wieklinski erhöhten und sorgten für eine Vorentscheidung. Oberaden musste die Stammspieler Andreas Schary und Alexander Bednarz ersetzen. Die teils kurzfristig eingesprungenen Ersatzleute Johannes Knepper und Thomas Schlüchter schlugen sich indes achtbar
SuS: Goeke 2:0, Janasik 1:1, Gröhlich 1:1, Schneider 0:2, Knepper 0:2, Schlüchter 0:2
TTC: Gembruch 1:1, Becker 0:2, Gerstmann 2:0, Gunia 1:1, Wieklinski 2:0, Wagner 2:0.

TuS Holzen-Sommerberg – GSV Fröndenberg II 2:10.
Deutlich dominierte Spitzenreiter Fröndenberg die Partie. Einzig Christian Vollmer und Daniel Wendling überließen den Gastgebern jeweils einen Punkt. Vor allem in der zweiten Einzelrunde glänzte der GSV.
GSV: Ostendarp 2:0, Bendowski 2:0, Vollmer 1:1, Reh 2:0, Wendling 1:1, A. Cerkuc 2:0.

TuRa Bergkamen – TTG Menden 8:4.
Mit der bisher besten Saisonleistung, vor allem im oberen und mittleren Paarkreuz, fügte TuRa dem Gegner aus Menden die erste Saison-Niederlage bei. Wie Michael Janasik blieb Sebastian Gross ungeschlagen und holte den vorentscheidenden siebten Punkt.
TuRa: Janasik 2:0, Gunia 1:1, Gross 2:0, Fengler 1:1, Almeida 1:1, Hebgen 1:1.

NRW-Liga Damen
DJK Adler Brakel – TTF Bönen 5:7.
Ein enges Match lieferten sich beide Mannschaften. 5:5 hieß es dann auch im Spielverlauf. Zur Matchwinnerin schwang sich Johanna Bambach auf – sie lag bereits in ihrem zweiten Einzel 0:2 hinten, wehrte dann zwei Matchbälle ab und so motiviert gestaltete sie die folgenden Durchgänge erfolgreich. Sophie von Buttlar machte mit dem achten Zähler „den Deckel drauf“. Damit bleiben die Bönener Damen weiterhin ungeschlagen.
TTF: Diekel 2:1, von Buttlar 2:1, Burgdorf 2:1, Bambach 1:2.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.