Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

Bönener Tischtennis-Teams mit zwei Siegen und einer Niederlage

Bönener Tischtennis-Teams mit zwei Siegen und einer Niederlage

Tischtennis: Weiterhin unbesiegt bleiben die Bönener Verbandsliga-Damen. Erstmals geschlagen geben mussten sich dagegen die Verbandsliga-Herren der Tischtennisfreunde.

NRW-Liga
TTC Herne-Vöde – GSV Fröndenberg 9:7. Vier Stunden währte das Duell der beiden Teams. Am Ende behielten die Gastgeber die Oberhand. Fröndenberg startete nach drei verlorenen Eingangsdoppeln denkbar schlecht, lag bereits 0:6 hinten. Witton holte den ersten GSV-Punkt und leitete die Aufholjagd ein. Bis auf 7:8 km der Gast heran, doch das Abschlussdoppel mussten Witton/Sijtstra abgeben und damit auch den möglichen Punktgewinn.
GSV: Witton/Sijtstra 0:2, Unkhoff/Ostendarp 0:1, Haag/Bendowski 0:1; Unkhoff 0:2, Ostendarop 1:1, Witton 2:0, Sijtstra 1:1, Haag 1:1, Bendowski 2:0.

Verbandsliga Herren
TTF Bönen – TTV Metelen 4:9. Jetzt hat es auch die TTF Bönen erwischt. Im fünften Saisonspiel kassierte der Verbandsligist seine erste Saisonniederlage und musste die Tabellenspitze räumen. Das kam ziemlich überraschend: Bönen war am Samstag nicht nur als Favorit in die Heimpartie gegen den TTV Metelen gegangen, sondern auch erstmals in der Saison mit Spitzenspieler Andreas Rosenhövel. Der ehemalige Zweitliga-Akteur punktete zwar erwartungsgemäß, konnte die letztlich sogar deutliche 4:9-Heimniederlage aber nicht abwenden.
TTF: Kaiser/Reich 0:1, Rosenhövel/Mittermüller 0:1, Heyer/Brackelmann 0:1; Rosenhövel 2:0, Kaiser 1:1, Reich 0:2, Mittermülle 0:2,Heyer 1:0, Brackelmann 0:1.

TTC Rünthe – SC Arminia Ochtrup 9:7. Schwer zu kämpfen hatte der TTC, lag bereits mit 2:5 im Hintertreffen. Feddler und A. Gunia brachten ihr Team erstmals mit 7:1
TTC: Fedler/M. Gunia 1:1, Gembruch/A. Gunia 0:1, Hunder/Schüßler 1:0; Gembruch 0:2, M. Gunia 1:1, Fedler 2:0, A. Gunia 1:1, Hunder 1:1, Schüßle 2:0.

Landesliga Herren
TuRa Elsen II – TTF Bönen II 7:9. Den Grundstein zum knappen Sieg legte Bönen in den gewonnenen Doppeln. Drepper, Goecke, Hermasch und Schreiben sorgten für ein 8:7 für Bönen. Den Schlusspunkt setzten schließlich Tan Hasse/Drepper im abschließenden Doppel.
TTF: Drepper/Tan Hasse 2:0, Goecke/Schreiber 0:1, Bluhm/Hermasch 1:0; Drepper 1:1, Goecke 1:1, Tan Hasse 1:1, Bluhm 0:2, Hermasch1:1, Schreibe 2:0.

GSV Fröndenberg II – TuS Bad Sassendorf 8:8. Vollmer und auch Bendowski mussten sich dem Ex-Bönener Raatz geschlagen geben. Michelt fehlte im GSV-Team, dafür war Dramm im Einsatz. Am Ende war das Remis gegen die Kurstädter verdient.
GSV: Bendwoski/Reh 1:1, Vollmer/Stöber 1:0, Cerkuc/Dramm 0:1; Bendowski 1:1, Vollmer 1:1, Reh 0:2, Stöbe 1:1, Cerkuc 2:0, Dramm 1:1.

Verbandsliga Damen
Victoria Dehme – TTF Bönen 3:8. Überragend spielte erneut Viktoria Diekel auf, die sowohl im Einzel wie auch im Doppel an der Seite von Stefanie Burgdorf ihre Matches gewann. 7:0 führte Bönen bereits, ehe Burgdorf, Johanna Bambach und Malina Elfert dem Gegner noch drei Punkte gestattete. Die Tischtennisfreunde bleiben weiterhin ungeschlagen.
TTF: Bambach/Elfert1:0, Diekel/Burgdorf 1:0; Diekel 3:0, Burgdorf 1:1, Bambach 1:1, Elfert.

Bild: Der ehemalige Zweitligaspieler Andreas Rosenhövel half bei den TTF Bönen aus, konnte die Niederlage jedoch nicht verhindern.

 

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.