Björn Kempe und Burim Losay wechseln zur SpVg Bönen

791

Fußball: Weiter auf dem Weg nach oben sieht sich die SpVg Bönen. Darauf richtet der A-Kreisligist derzeit für die neue Saison auch seine Kaderplanung aus. Niclas Arenz, der Sportliche Leiter, kann da bereits zwei Neuzugänge vermelden. Vom TSC Kamen kommt Björn Kempe an den Rehbusch zurück. Burim Losay schließt sich vom VfL Kamen der Spielvereinigung an.

Mit Björn Kempe kehrt ein „Ehemaliger“ zur SpVg Bönen heim, spielte dort in der Saison 2016/2017. Zuletzt war er beim TSC Kamen Stammspieler. Ballsicherheit und Erfahrung zeichnen Kempe laut Arenz aus, im Zentrum könne er alle Positionen bekleiden.

Fest steht auch der Zugang von Burim Losaj vom VfL Kamen. Ein Mittelfeldmann, stark am Ball und gut im Zweikampf. Bönens Spielertrainer Tayfun Basyigit spielte mit Losaj in Kamen und bei RW Unna gemeinsam in einer Mannschaft, kennt den „Sechser“ bestens.

Yasin Öztürk wechselte bereits in der Winterpause vom TSC Kamen nach Bönen und auch Yannic Weißenberg gilt quasi als Neuzugang. Nach seiner Rückkehr vom SV Hilbeck im Sommer letzten Jahres zog er sich einen Kreuzbandriss im Testspiel in Kamen zu, fiel lange aus und stieg gerade wieder ins Mannschaftstraining ein. Mit zwei, drei weiteren neuen Akteuren laufen noch Verhandlungen. Der aktuelle Kader der SpVg Bönen bleibt weitgehend zusammen. Hinter zwei Spielern steht derzeit noch ein Fragezeichen.

Bildzeile: Björn Kempe (vorne) kickt im neuen Spieljahr wieder für die SpVg Bönen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.