Bitter! Kaiserau kassiert 1:2 in der Nachspielzeit von Spitzenreiter Wanne

229

Fußball-Landesliga 4: SuS Kaiserau – SV Wanne 1:2 (1:0). Die Reihe der Kaiserauer Spiele gegen die Topclubs ging am Sonntag weiter – der ungeschlagene Spitzenreiter Wanne kam an die Jahnstraße und entführte etwas glücklich alle drei Punkte. Nach dem Spielverlauf wäre zumindest ein Remis den Leistungen der Schwarz-Gelben eher gerecht geworden.

Das entscheidende 1:2 fiel in der Nachspielzeit. Ein langer Ball prallte vom Kopf eines Kaiserauer Spielers ab, genau vor die Füße des Wanne-Torschützen Reimann. Der ließ Lukas Beßmann im SuS-Tor keine Chance. Danach bäumten sich die Platzherren noch einmal auf – ein langer Ball erreichte Marvin Schuster, der spielte am Wanner Tormann vorbei, traf aber nur den Pfosten. Auch noch Pech.

Ein kleiner Trost: Der SuS Kaiserau hat nun alle Topclubs bespielt. Mit SW Wattenscheid kommt am 28. November ein vermeintlich leichterer Gegner auf die Schwarz-Gelben zu.

SuS-Trainer Jörg Lange: Wir haben bis zuletzt das Spiel offen gehalten und sind in der Nachspielzeit um die Früchte unserer Arbeit gebracht worden. Da fiel das 1:2. Bitter. Da war das Glück nicht auf unserer Seite. Fast eine halbe Stunde waren wir in Unterzahl, als Marc Stender nach einer unglücklichen Grätsche glatt Rot sah. Eine viel zu harte Entscheidung, denn er wollte keineswegs Foul spielen. Ärgerlich, zumal wir in der 2. Halbzeit aktiver wurden. Auch in Unterzahl haben wir mitgespielt, verzeichneten sogar einen Lattentreffer. In einer nachfolgenden 1:1-Situation hatte Marvin Schuster die Chance zum 2:1 und auch wenig später Timo Milcarek. Ich kann der Mannschaft trotz der Niederlage absolut keinen Vorwurf machen. Am Ende stehen wir mit leeren Händen da.

SuS: Beßmann, Weßelmann, Steffen, Manka, M. Schuster, Stöwe, Schulz, Seifert, Friede, Stender, T. Milcarek.
Tore: 1:0 (42.) Eigentor Musial, 1:1 (60. Schulz), 1:2 (92.) Reimann.
Bes. Vork.: Gelb/Rot für Stender (65.).

Bildzeile: Der Kaiserauer Tom Schulz kann sich hier einem Wanner Gegenspieler erfolgreich in den Weg stellen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.