Ben Baehr verstärkt Defensive des KSV

698
Fußball: Mit Ben Baehr verpflichtet der Königsborner SV einen begabten jungen Spieler für die Defensive. Baehr, der am heutigen Tage seinen 19. Geburtstag feiert, kommt von TSC Eintracht Dortmund in die Schumann Arena.
Angefangen hat Ben Baehr in jungen Jahren beim SC Husen-Kurl. Dort spielte er bis einschließlich zur D-Jugend. Die C-Jugend verbrachte der neue KSV-Defensivmann beim SV Brackel. In der U16 wechselte Baehr dann zu Rot-Weiß Essen, bevor es in der U17 weiter zum VfB Waltrop in die Westfalenliga ging. Dort spielte er mit seinem damaligen Team oben mit und wurde außerdem Westdeutscher Meister im Futsal. Die letzten beiden Jahre in der Jugend verbrachte Ben dann beim TSC Eintracht Dortmund in der Westfalenliga.
Nun freut sich Baehr auf die neue Herausforderung beim KSV: „In Königsborn spielt nicht nur mein Bruder Simon, sondern einige andere wie Vali Wettklo oder Leon Lukas, die ich ebenfalls schon kenne. Das macht die Eingewöhnung natürlich etwas leichter“. Außerdem hofft der flexible, junge Defensivspieler auf genug Spielanteile, um sich weiterentwickeln zu können. „Ob als Verteidiger oder vor der Abwehr ist egal, solange es der Mannschaft hilft. Ich bin jedenfalls hoch motiviert und werde alles für den KSV geben,“ so Baehr weiter und fügt hinzu: „Besonders freue ich mich schon darauf, wieder in einer offensiv ausgerichteten Mannschaft Fußball zu spielen“.
Bildzeile: Abwehrspieler Ben Baehr spielt fortan mit seinem Bruder Simon beim Königsborner SV.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.