Bärinnen verabschieden sich ordentlich aus der Saison

260

Eishockey, Frauen-Bundesliga, Play Downs:  Am Wochenende standen die Rückspiele der Play Downs in Mannheim an. Besser als vor Wochenfrist schlugen sich die Bärinnen des EC Bergkamen und kassierten zwei knappe Niederlagen bei den Mad Dogs.

Sich ordentlich aus der Saison verabschieden, das war die Vorgabe  von ECB-Trainer Kai Bürger vor den letzten beiden Begegnungen des Spieljahres in Mannheim. Es gelang. Nur knapp mussten sich die Bergkamenerinnen in der SAP Arena geschlagen gaben. Samstag hieß es 1:2. Noch besser war der Auftritt am Sonntag. Da führte die Bürger-Truppe bis kurz vor Schluss 2:1 durch Tore von Alina Leveringhaus und Alena Hahn. Mannheim konnte noch zum 2:2 ausgleichen. Es kam zum entscheidenden Penaltyschießen mit dem glücklicheren Ende für Mannheim.

Mit diesen beiden Spielen ist die Saison 2019/2020 beendet für die Bärinnen. Trainer Kai Bürge bittet seine Damen noch bis Ende März auf das Eis in der Eishalle Weddinghofen zum Training. Ab April ist Pause. Im Mai soll dann die Sommervorbereitung  beginnen.

Spiel am Samstag
Mad Dogs Mannheim – EC Bergkamen 2:1 (0:0, 1:1, 1:0).
ECB: Surke, Wirt; Badura, Becker, Weltermann, Topfmeier, Blase, Masperi, Leveringhaus, Schwamborn, Gruchot, Hahn, Graeve, Küsters, Scholl.
Tore: 1:0 (21.) Knutson, 1:1 (32.) Hahn, 2:1 (57.) Knutson.

Spiel am Sonntag
Mad Dogs Mannheim – EC Bergkamen 3:2 (0:1, 1:0, 1:1, 1:0 SO)
ECB: Surke, Wirt; Badura, Becker, Weltermann, Topfmeier, Blase, Masperi, Leveringhaus, Schwamborn, Gruchot, Hahn, Graeve, Küsters, Scholl.
Tore: 0:1 (16.) Leveringhaus, 1:1 (34.) Vorlicek, 1:2 (44.) Gruchot, 2:2 (54.) Knutson, 3:2 (65.) Soccio.

Bild: Mit einer ordentlichen Leistung verabschiedeten sich die Bärinnen in Mannheim aus der diesjährigen Bundesliga-Saison,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.