Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

Bärinnen treten mit neuem Selbstbewusstsein in Mannheim an

Bärinnen treten mit neuem Selbstbewusstsein in Mannheim an
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Eishockey, Frauen-Bundesliga: Nach Düsseldorf heißt der nächste Gegner Mannheim. Die Bärinnen des EC Bergkamen bestreiten am Wochenende den Doppelspieltag bei den Mad Dogs Mannheim. Die sind in der Tabelle einen Rang vor dem ECB platziert. Der wiederum geht nach dem Sieg gegen Düsseldorf mit neuem Selbstvertrauenin die beiden Spiele.

Zum Saisonauftakt unterlag Bergkamen den Mad Dogs mit 1:3 und 1:6. Da stand man aber gerade erst kurze Zeit auf dem Eis, da es vorher keine Trainingsmöglichkeiten gab. Die Mannchaft von Trainer Kai Bürger ist seitdem stärker geworden, hat gezeigt, dass die junge, neuformierte Mannschaftman mit fast allesn Teams mithalten kann.

Der ECB möchte sich auch an dieser Stelle bei den zahlreichen Zuschauern für die großartige Unterstützung im Heimspiel gegen Düsseldorf bedanken. Die Bärinnen begrüßten in Person der Vorsitzenden Ilona Pollmer und Gil Kipp zudem prominenten Besuch: So den Landtagsabgeordneten Rüdiger Weiß, die Dezernentin Chrstine Busch, den Fraktionsvorsitzenden der SPD Bernd Schäfer, das Mitglied des Stadtrats Susanne Eisenhuth, den Sparkassenvorstand Tobias Laaß und den Hallenbetreiber Dr. Martin Brodde (Bild).

Die Spiele in Mannheim:
Mad Dogs Mannheim – EC Bergkamen (Sa. 19.30 Uhr)
Mad Dogs Mannheim – EC Bergkamen (So. 11.45 Uhr)

Foto: ECB

 

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung im Artikel