Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

Bärinnen müssen in Planegg mehr Gegenwehr zeigen

Bärinnen müssen in Planegg mehr Gegenwehr zeigen
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Eishockey, 1. Bundesliga Frauen: ESC Planegg-Würmtal – EC Bergkamen (Sa. 17 Uhr/So. 11.15 Uhr). Das nächste schwere Spiel für die jungen Bärinnen des EC Bergkamen. Es geht am Wochenende zum deutschen Vizemeister Planegg. Die Fronten sind klar: Planegg ist klarer Favorit am Doppel-Spieltag, der ECB kann eigentlich nur das Ergebnis in Grenzen halten. „Mit den Teams von oben können können wir nicht mithalten“, ordnet Ilona Pollmer, die Vorsitzende des ECB, die aktuelle Situation realistisch ein. In sechs Spielen rangiert Bergkamen mit drei Punkten derzeit auf dem letzten Platz.

Bisher hat sich gezeigt, dass der EC Bergkamen den personellen Umbruch plus neuem Trainergespann noch nicht vollzogen hat. Zudem fehlte die Eisgewöhnung, da man erst kurz vor dem Saisonstart die Eisfläche in der Eishalle am Häupenweg nutzen konnte. „Unsere junge Mannschaft muss sich noch einspielen“, sieht die ECB-Vorsitzende Ilona Pollmer dennoch Potenzial nach oben. Sie gibt der Mannschaft mit dem Weg, bei einem Rückstand nicht zu früh aufzustecken. Das war zuletzt gegen Meister Memmingen beim 1:8 und 2:9 zu beobachten, da fehlte die Gegenwehr. In Planegg soll auf jeden Fall eine bessere Leistung gezeigt werden.

Bild: Mehr Gegenwehr wie gegen Memmingen erhofft man sich im Lager des EC Bergkamen am Wochenende in Planegg.

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung im Artikel