Auslosung zum Krombacher Westfalenpokal 2019/20 am 8. Juli

Fußball: Kürzlich stemmte der SV Rödinghausen den Krombacher Westfalenpokal in die Höhe – jetzt geht der Blick bereits Richtung neue Pokalrunde: Die Partien im Krombacher Westfalenpokal 2019/20 werden am Montag, 8. Juli, (18:30 Uhr) ausgelost.

Ziehungsort ist wie in den vergangenen Jahren das Hans-Tilkowski-Haus im SportCentrum Kaiserau. Pokalspielleiter Klaus Overwien begrüßt dort Vertreterinnen und Vertreter aller 64 teilnehmenden Vereine. Gelost werden die Paarungen bis einschließlich Viertelfinale.

Teilnahmeberechtigt sind die westfälischen Mannschaften der 3. Liga und der Regionalliga West. Hinzu kommen die auf den Rängen 1 bis 6 platzierten Mannschaften der Oberliga Westfalen, die Meister der Westfalen- (2), Landes- (4) und Bezirksligen (12) sowie die 29 Kreispokalsieger.

Die verbleibenden Plätze bis zur Zahl 64 werden an die Kreise vergeben, die die meisten Männer-Mannschaften stellen, die aktiv am Spielbetrieb der Kreisligen teilnehmen. Dabei kann jeder Kreis höchstens einen weiteren Teilnehmer stellen.

Teilnahmeberechtigt sind nur 1. Mannschaften. Bei den Spielen der ersten drei Runden auf Verbandsebene hat das klassenniedrigere Team Heimrecht. In den weiteren Runden auf haben lediglich die Kreisliga-Mannschaften immer Heimrecht.

Vorheriger ArtikelLTU: Rennende Festgesellschaft – und mehr als 1.000 Euro für die Aktion Lichtblicke
Nächster ArtikelHSC startet mit Auswärtsspiel in Siegen in die Oberliga-Saison

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.