Auch Spitzenreiter Sölde nimmt den Dreier aus der Schumann Arena mit

607

Fußball-Bezirksliga: Königsborner SV – VfR Sölde 1:2 (0:2). Zum zweiten Mal musste sich der Königsborner SV in der Schumann Arena geschlagen geben. Nach der U23 des ASC Dortmunf entführte auch Spitzenreiter VfR Sölde alle drei Punkte.

Zu Beginn lief es beim KSV. Kadir Arslan und Vali Wettklo hatten zwei Halbchancen auf dem Fuß – vergeben. Sölde führt nach 14 Minuten durch Meißner, nachdem die Königsborner Deckung im Anschluss an einen Einwurf den Ball nicht klären konnten. Danach spielten nur noch die Gäste. Als der Spitzenreiter auf 0:2 erhöhte, war dies die logische Konsequenz.
In Halbzeit zwei versuchten die Feiler-Mannen nochmal alles, doch der Gast war durch Konter immer gefährlich. Der VfR spielte die Führung im Stile einer Spitzenmannschaft herunter. Das 1:2 in der Nachspielzeit durch Daniel Duda kam zu spät.

KSV-Trainer Andreas Feiler: Wir haben gegen den Spitzenreiter gut begonnen, nach dem 0:1 aber den Faden verloren. Das war dann auch desolat. Nach der Pause sind wir entschlossener zu Werke gegangen, hatten auch ein, zwei Chancen, aber insgesamt waren wir zu harmlos. Es war niemand in der Lage, so richtig Struktur in unser Spiel zu bringen. Salvatore Gambino zeigte viel Ruhe am Ball und Übersicht. Er wird uns absehbar weiterhelfen.

KSV: Luncke, B. Baehr, Pagel (46. S. Baehr), Arslan (46. Gambino), Lukas, VL Wettklo, Mushaba (46. Duda), Steinbach, Boulakhrif, D. Ruzok (72. Strothmann), Marchewka.
Tore: 0:1 (15.) Meißner, 0:2 (27.) dos Santos.

Bildzeile: KSV-Neuzugang Salvatore Gambino (re.) kam nach der Pause zum Einsatz. Der Ex-Profi hat angedeutet, dass er der Mannschaft absehbar helfen kann / Foto KSV.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.