ASV vermeldet nun auch Corona-Fälle

262

Handball: Nachdem der ASV Hamm-Westfalen nach den vom letzten Gegner HC Elbflorenz Dresden vermeldeten bestätigten Corona-Fällen mit allen Beteiligen in Quarantäne gegangen ist, haben sich die ersten Befürchtungen nun bestätigt. Auch beim ASV gibt es nun positiv geteste Spieler.

„Leider sind nun auch im unseren Kader Spieler positiv auf das Corona-Virus getestet worden, einige Akteure haben Symptome“, bestätigte ASV-Geschäftsführer Thomas Lammers am Montagmorgen. Beim PCR-Test vor knapp einer Woche waren die Westfalen noch ohne Befund geblieben. Jetzt haben sich die Befürchtungen der Verantwortlichen beim ASV Hamm-Westfalen doch bestätigt. Eine Verlängerung der aktuell bis zum 2. Mai ausgesprochenen Quarantäne scheint wahrscheinlich. Lammers: „Hier müssen wir jetzt erst einmal die Entwicklung der nächsten Tage abwarten. Unser größtes Augenmerk gilt zunächst einmal der Gesundheit unserer Spieler und der Familien.“ Im Krankenhaus muss noch niemand behandelt werden.

Neue Spieltermine gesucht

Neue Spieltermine werden bereits für die beiden Heimspiele gegen die SG BBM Bietigheim und den TV Hüttenberg gesucht. Das für morgen angesetzte Nachholspiel bei Spitzenreiter Hamburg wurde bereits in Absprache zwischen den Vereinen und der HBL auf den 22. Juni neu angesetzt. Die nächsten Partien stehen regulär für den 12. Mai zuhause gegen den TSV Bayer Dormagen und den 15. Mai beim TuS Nettelstedt-Lübbecke an. „Alle, die ohne Symptome und bei denen die weiteren Testungen negativ bleiben, werden am 2. Mai wieder das Training aufnehmen können“, so Lammers zu den weiteren Planungen. Um den gesunden Akteure ein Heimtraining zu ermöglichen, wurden bereits Fitnessgeräte vom Partner Aktivita Hamm zur Verfügung gestellt und zu den Spielern nach Hause gebracht.

Bildzeile: ASV-Geschäftsführer Thomas Lammers: „Leider sind nun auch im unseren Kader Spieler positiv auf das Corona-Virus getestet worden, einige Akteure haben Symptome.“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.