ASV nimmt Mannschaftstraining wieder auf

214

Handball: Nachdem am Mittwoch weitere Spieler des ASV aus der Quarantäne entlassen worden sind, hat der Handball-Zweitligist wieder sein Mannschaftstraining aufgenommen. Die Spiele der nächsten Woche können wie geplant stattfinden.

Mit den ersten beiden gemeinsamen Trainingseinheiten begann für Trainer Michael Lerscht und sein Team am Mittwoch die Vorbereitung auf die beiden Partien der kommenden Woche zuhause gegen den TSV Bayer Dormagen (Mittwoch um 19:15 Uhr) und beim Aufstiegskandidaten TuS Nettelstedt-Lübbecke (Samstag um 19 Uhr). Die Westfalen werden in diesen Spielen allerdings noch auf einige Akteure verzichten müssen, da die genesenen Spieler zwar nun ebenfalls nach und nach aus der Quarantäne kommen, zunächst aber eine gesundheitliche Freigabe benötigen. „Im Vordergrund steht hier die Gesundheit aller Spieler. Wir werden auf keinen Fall etwas riskieren und warten immer erst die Freigabe durch unsere medizinische Abteilung ab“, stellte ASV-Geschäftsführer Thomas Lammers klar, der die neuen Ansetzungen für die drei ausgefallenen mit den Gegnern und der HBL abgestimmt hat.

Die Termine für die Nachholspiele

  • ASV Hamm-Westfalen gg. TV Hüttenberg Sa., 22.05., 19:15 Uhr
  • ASV Hamm-Westfalen gg. SG BBM Bietigheim Mi., 09.06., 19:15 Uhr
  • HSV Hamburg gg. ASV Hamm-Westfalen Di., 22.06., 18 Uhr

Bildzeile: ASV-Kapitän Jakob Schwabe im Mannschaftstraining / Foto Gummich/ASV.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.