ASV Hamm-Westfalen: Höhepunkt der Vorbereitung am Sonntag um 16 Uhr – Zuschauer zugelassen

265
Handball Bundesliga ASV Hamm Nordhorn; Brosch,Jan;Fuchs,Markus;

Handball: Auf den Höhepunkt der laufenden Vorbereitung freuen sich die Handballer des ASV Hamm-Westfalen an diesem Sonntag. Dann ist um 16 Uhr der Erstligaabsteiger HSG Nordhorn-Lingen in der WESTPRESS arena zu Gast, erstmalig in der Vorbereitung sind auch Zuschauer zu einem ASV-Heimspiel zugelassen.

„Das ist natürlich eine sehr reizvolle Aufgabe für uns. Zum einen ist das ein toller Gegner, der sich zu den Topfavoriten in dieser Saison gehört. Zum anderen ist es für uns die erste Gelegenheit, bei der wir uns unserem Publikum zeigen können“, freut sich ASV-Trainer Michael Lerscht auf das bevorstehende Testspiel, das gleichzeitig die Generalprobe für das Erstrunden-Pokalspiel am folgenden Samstag in Pforzheim ist. Am 4. September testen die Westfalen dann noch einmal beim TV Emsdetten, ehe am 11. September die Saison in der 2. Handball-Bundesliga mit dem Heimspiel gegen den TSV Bayer Dormagen beginnt.

„Das Spiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen wird für uns eine kleine Standortbestimmung, wo wir mit dem neubesetzten Kader aktuell stehen. Außerdem bedeutet es für uns auch noch einmal eine gute Möglichkeit, die Abläufe hinsichtlich des Zuschauereinlasses zu überprüfen“, ist auch bei Geschäftsführer Thomas Lammers die Vorfreude auf den Test gegen die HSG spürbar – auch wenn das vom Verein geplante Familienfest unter der Woche abgesagt werden musste. Lammers: „Die öffentlich und frei zugänglich angedachte Veranstaltung hat einen Straßenfestcharakter – und diese sind nach wie vor nicht möglich. Und wir wollten nicht das Gelände einzäunen, das hätte dem Charakter eines Familienfestes widersprochen.“

Somit gilt die gesamte Konzentration der westfälischen Handballfans am Sonntag dem Testspiel zwischen dem ASV und dem Erstligaabsteiger HSG Nordhorn-Lingen – und wohl auch den fünf Neuzugängen bei den Hammern, die sich ebenfalls sehr auf den ersten Arbeitseinsatz vor zumindest teilweise gefüllten Rängen freuen. Einlass für die Fans ist um 14:30 Uhr, Karten gibt es nur an der Tageskasse und nur für Sitzplätze für 5 Euro und ermäßigt 3 Euro. Beim Einlass ist ein „3G“-Nachweis erforderlich, bis zum Sitzplatz muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Der Erlös des Spiels wird für die Vereinsaktion des ASV zugunsten der Flutopfer gespendet.

Wer es nicht in die Arena schafft, kann die Partie am Sonntag ab 16 Uhr auch live über den YouTube-Kanal des ASV Hamm-Westfalen verfolgen.

Bildzeile: Gegen Erstligaabsteiger HSG Nordhorn-Lingen bietet sich dem ASV die Gelegenheit, sich in der WESTPRESS arena erstmalig in der Vorbereitung auch dem eigenen Publikum zu zeigen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.