ASV eröffnet die 2. Bundesliga-Saison mit Gastspiel in Bietingheim

Handball: Saisonauftakt in der 2. Handball-Bundesliga für den ASV Hamm-Westfalen. Es geht am Sonntag zur SG BBM Bietigheim (17 Uhr/EgoTrans Arena Bietigheim-Bissingen), zu einem der absoluten Topfavoriten auf den Aufstieg. Der ASV sieht ich gut gerüstet.

Nach den Pokalerfolgen beim Erstliga-Vertreter GWD Minden (31:21) und gegen Drittligist HC Empor Rostock (28:19) ist das Selbstvertrauen groß bei den Hammern. Vorbereitet hat man sich  wie sie es vor jedem Meisterschaftsspiel tun pflegen. Mit ausgiebigem Videostudium und einigen spezifischen Einheiten im Training. Fehlen wird wahrscheinlich Jakob Schwabe, der sich vor zwei Wochen eine Verletzung am Zeigefinger der Wurfhand zugezogen hat und seitdem nur individuell trainieren kann. Auch hinter dem Einsatz von Oliver Milde steht weiterhin ein Fragezeichen. Fabian Huesmann und Jan Brosch dagegen, die während der Vorbereitung verletzungsbedingt pausieren mussten, standen in der Pokalrunde wieder auf der Platte. Tenor beim ASV: Der Druck liegt mehr bei der SG, sie sind Favorit, wollen unbedingt aufsteigen und spielen zuhause. Aber generell ist der Auftakt auch für Hamm schwerig, denn sie  haben eine relativ lange Anfahrt.

Bild: Fraglich in Bietingheim ist der Einsatz von Oliver Milde (mit Ball) / Foto ASV

Vorheriger ArtikelFußball-Bezirksliga: Trainer-Statements zum 3. Spieltag
Nächster ArtikelKSV-Damen fahren zwei Siege im Trainingslager ein

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.